Ab in die „Happy Schoko“ Werkstatt

SCHOKOLADENMARKT in Karlsruhe

Beim FEST DER SINNE kommen die großen und kleinen Schokoholics und die, die es werden wollen auf dem Kirchplatz St. Stephan in den Genuss köstlicher Schokoladenkreationen von nationalen und internationalen Chocolatiers.

Auf dem Schokoladenmarkt verwöhnen 15 Aussteller die Besucherinnen und Besucher mit süßen Köstlichkeiten rund um die Kakaobohne. Von leckeren belgischen Pralinen, schokoladig-handgemachten Brownies, italienischen Trüffeln, feinstem französischen Nougat, frischen Schokofrüchten, Baumkuchen direkt vor Ort über offenem Feuer gebacken bis hin zu fairen Schokoladensorten aus Ecuador „from tree to bar“ – auf dem Karlsruher Schokoladenmarkt gibt es süße Naschereien in allen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen. Wer den Wunsch verspürt selbst aktiv zu werden kann sich diesen bei Schoko-Workshops erfüllen. In der „HappySchoko“-Werkstatt können Kinder und Erwachsene zu Schokomeistern werden und ihre eigene Schokoladensorte kreieren, dabei erfahren Sie auch wissenswertes über den Anbau, die Ernte und Verarbeitung der Kakaofrucht. Informationen und Anmeldung unter www.happyschoko.com

Karlsruhe / Kirchplatz St. Stephan / Eintritt frei! SA 6. Mai 11–20 Uhr, SO 7.Mai 11–20 Uhr

 

Mit Flowerpower zum

MANNHEIMER FRÜHLINGSFEST auf dem Maimarkt

Mit viel Sonne kündigt sich bereits jetzt der Wonnemonat Mai an und damit auch das Mannheimer Frühlingsfest. Am 5. und 6. Mai werden auf dem Mannheimer Maimarkt die Frühlingsgefühle einmal ganz anders zelebriert. Mit enorm viel Flowerpower steigt im neu dekorierten Festzelt eine Party in Dirndl und Lederhose, die in Punkto Stimmung und Feierkultur dem alljährlich ausverkauften Mannheimer Oktoberfest in nichts nach steht. Hier trifft Zünftig-Bayrisch auf Love und Peace, was sich auch im musikalischen Programm widerspiegelt. Auf der zentral platzierten Mittelbühne spielt „Ois Easy“ – eine sensationelle Band. Die bajuwarischen Musikprofis beherrschen nämlich nicht nur musikalisch ihr Handwerk sondern holen mit ihrer enormen Bühnenpräsenz die Besucher garantiert von den Sitzen. Für den kulinarischen Genuß ist auf der großen Sonnenterrasse im Weber Grill Bereich und an der Lillet Cocktail Bar gesorgt. Die Party steigt ab 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. 10er-Tische samt Parkplatz gibt es ab 180 Euro. Der Stehplatz an der Almrauschbar kostet 20 Euro. Tickets unter www.fruehlingsfest-mannheim.de.

Deutschland Brotland, TAG DES BROTES

Deutschland gilt als das Brotland weltweit. Nahezu zwei Tonnen Brot und mehr als sechs Milliarden Brötchen wandern Jahr für Jahr über die Ladentheke. Kein Wunder, wenn in Deutschland auch der „Tag des Brotes“, der in diesem Jahr auf den 16. Mai fällt, in vielen Bäckereien standesgemäß gefeiert wird. Während der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks in Berlin zum Festakt lädt, machen viele Betriebe vor Ort mit eigenen Veranstaltungen auf diesen Festtag aufmerksam. In Herxheim, wo aufgrund der „Brotweihe“ ein ganz besonderer Bezug zu diesem Kulturgut gelebt wird, begeht die Bäckerei Kerner unter dem Motto „Delikat. Essen.“ eine ganze Themenwoche rund ums Brot. Zahlreiche Interpretationen, wie Brot-Pralinen, oder außergewöhnliche Größen und Formen sowie exotische Gewürzbrot-Varianten stehen in dieser Woche bei Kerners auf dem Programm. Eine Feinschmeckerfete mit Musik ist für 20. Mai (ab 19 Uhr) angesetzt. Tickets zu dieser Veranstaltung, die auch einen Blick hinter die (Laden-) Kulissen ermöglicht und die größtenteils in der Backstube selbst gefeiert wird, gibt es im Laden bei „Kerner-Bäckers“.

Tag des Brotes, bundesweit am 16.5.2017

Sa, 13. Mai, 20 h, Stiftskirche am Marktplatz, Neustadt

MARYAM AKHONDY & BANU

Seit nunmehr 25 Jahren bietet der Kulturverein Wespennest in Neustadt an der Weinstraße seinem Publikum ein Weltmusikprogramm mit Künstlern aus allen Teilen der Erde . Jetzt hat das Wespennest neben vielen weiteren Konzerten im Weltmusikbereich an verschiedenen Spielstätten in Neustadt eine neue Festivalreihe kreiert: „Stimmen der Welt“, bei denen der Gesang in verschiedenen Kulturen im Vordergrund steht. Die bekannte iranische Sängerin Maryam Akhondy hat im Exil in Deutschland den Frauenchor „Banu“ gegründet , der mit Gesang und Tanz Lieder aus der persischen Folklore darbietet.

Sa, 13. Mai, 20 h, Kurhaus Baden-Baden

5. EUROPEAN DANCE AWARD

Sechs europäische Tanzformationen verschiedener Stile messen sich erneut beim European Dance Award. Die Veranstaltung der Baden-Baden Events GmbH und der Tanzschule Gutmann aus Freiburg findet 2017 zum fünften Mal statt und zeichnet Europas beste Tanzshow mit dem Golden Colibri aus. Jede der sechs Tanzshows ist beim European Dance Award einzigartig und vertritt einen eigenen Tanzstil. Die Tänzer haben mit ihren Shows das Ziel, als beste Tanzshow Europas mit dem Golden Colibri ausgezeichnet zu werden und das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro mit nach Hause zu nehmen.

So, 18. Juni, 19 h, SAP Arena Mannheim

DIE TEDDY SHOW

In seinem neuen Live-Programm vereint Teddy sein Können als Schauspieler und Entertainer erneut zu einer einmaligen Show aus Comedy, Musik und Tanzeinlagen. In den Rollen als Ernst Riedler, Antoine, Percy und Lohan Cohan erzählt Teddy humorvoll und ein bisschen verrückt, zweideutig aber immer unterhaltsam von alltäglichen Themen wie Freundschaft, Familie, Beruf, Politik, Erfolg und Liebe. Mit seinem neuen Programm "Das passiert alles in dein Birne!" geht Teddy einen Schritt weiter und erzählt, wie seine Figuren ihre Wahrnehmung kreieren und Einfluss auf ihre Realität nehmen …

Fr, 7. April, 19.30 h, vhs Karlsruhe

GRETCHEN 89ff

Viel Theater um Gretchen, der wohl bekanntesten Jungfer der Bühnenliteratur – und eine Liebeserklärung an die "Bretter, die die Welt bedeuten". Lutz Hübner (Foto) hat einen urkomischen Spaß inszeniert, der einen tieferen Blick hinter die Theaterkulissen gewährt: In rasantem Wechsel proben die unterschiedlichsten Regisseure und Schauspieler die berühmte "Kästchenszene" aus Goethes Faust, Seite 89 fortfolgende – aber eigentlich geht es nicht um Goethe, sondern um das, was das heutige Theater aus ihm macht.

7.-17. April, Festspielhaus Baden-Baden

OSTERFESTSPIELE MIT DEN BERLINER PHILHARMONIKERN

Sir Simon Rattles Tosca-Debüt in Baden-Baden

Die Osterfestspiele der Berliner Philharmoniker im Festspielhaus Baden-Baden (Foto) gehen vom 7. bis 17. April 2017 in ihre fünfte Auflage seit der Neugründung im Jahre 2013. Giacomo Puccinis  „Tosca“ steht als Neuinszenierung von Philipp Himmelmann (Bühnenbild: Raimund Bauer) im Mittelpunkt des Festivals. Vier Opernaufführungen und fünf große sinfonische Abende bilden das musikalische Rückgrat des Programms.

Neben Abenden mit dem amtierenden Chefdirigenten Sir Simon Rattle werden Konzerte unter der Leitung des künftigen Chefdirigenten Kirill Petrenko sowie unter Zubin Mehta zu hören sein. Sir Simon Rattle widmet sich dabei unter anderem der sechsten Sinfonie von Gustav Mahler (Palmsonntag, 9. April 2017) und Béla Bartóks „Konzert für Orchester“ (Karfreitag, 14. April 2017)

Die Berliner Philharmoniker werden abermals ihren Facettenreichtum in bis zu vier Aufführungen pro Tag präsentieren. Nur im Festspielhaus Baden-Baden sitzt dieses Orchester im Operngraben und eigens für die Osterfestspiele zusammenkommende Kammermusik-Ensembles sowie etablierte Formationen aus den Reihen der Berliner Philharmoniker sind in vielen Außenspielstätten zu hören.  Darunter befinden sich das weltbekannte Baden-Badener Casino, das von Richard Meier entworfene Museum Frieder Burda sowie Kirchen und weitere akustisch und architektonisch interessante Räume.

Die Solistinnen und Solisten der Festspiele sind auch 2017 wieder handverlesen: Kristīne Opolais als Floria Tosca, Marcelo Álvarez als Cavaradossi und Evgeny Nikitin als Baron Scarpia verkörpern die wichtigsten Partien in der Neuinszenierung der Oper „Tosca“. Die Geigerin Lisa Batiashvili und der Geiger Pinchas Zukerman sind in Konzerten mit den Berliner Philharmonikern am Karfreitag, 14. April 2017 sowie am Karsamstag, 15. April 2017 zu erleben. Die Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter interpretiert im Rahmen des Musikfestes am Ostersonntag, 16. April 2017 Lieder und Chansons von Franz Schubert und Hanns Eisler.

Das gesamte Festivalprogramm: nachzulesen unter osterfestspiele.de.

 

So, 9. April, 19 h Parktheater Bensheim

IRISH SPRING

Zum traditionellen Saison-Auftakt präsentieren die Internationalen Sommerfestspiele Bensheim-Auerbach/ Hessische Bergstraße das renommierte Festival of Irish Folk Music mit vielen Künstlern und Bands aus den unterschiedlichsten Regionen Irlands. Das wilde David Munnelly Trio (Foto) ist Garant dafür, dass auch die Freunde wilder, mitreißender Tanzmusik auf höchstem Niveau auf ihre Kosten kommen. Weiterhin mit von der Partie: Eddie Sheehan & Cormac Doyle, Connla und Andrew Vickers. Infos und Tickets unter festspiele-auerbach.de.

Sa, 8. April, 20 h Innenstadt Bad Dürkheim

NIGHTGROOVE

Eine Stadt, eine Nacht, überall Livemusik

Ein außergewöhnliches Erlebnis und ein abwechslungsreiches Programm erwartet die Besucher der langen Nacht der Livemusik in Bad Dürkheim. Quer durch die Stadt, quer durch die Jahrzehnte und quer durch viele Musikstile reicht das Angebot. Der Rock’n’Roll der 50er ist genauso vertreten wie zeitloser Blues, Folk und Boogie. Glam-Rock der 70er und Partykracher der 80er und 90er Jahre wechseln sich ab mit Latino, Funk und Soul. Es werden leise und laute Akzente gesetzt und Musik zum schweißtreibenden Abfeiern und genießerischen Fingerschnippen präsentiert.

Die Teilnehmer und Besucher erleben das musikalische Feuerwerk hautnah und entdecken die Stadt beim nächtlichen Kneipenwandertag einmal ganz anders. Traditionshäuser, Cafés und Szenekneipen laden ein und präsentieren sich von Ihrer besten Seite. Einen ersten Ausblick auf die lange Kneipenwandernacht bietet die Festivalhomepage unter nightgroove.de. Hier gibt es nicht nur ausführliche Informationen zu den auftretenden Bands mit Verlinkungen zu deren Homepages, sondern auch viele Audio- und Videoeindrücke als Appetitanreger. Der Eintritt beträgt am Abend einmalig 15 Euro (im Vorverkauf günstiger). Dafür gibt es ein Eintrittsarmbändchen und freien Eintritt in alle beteiligten Kneipen, Restaurants, Bars und Cafés. Eintrittsbändchen sind ab 19 Uhr in allen beteiligten Lokalen erhältlich. Damit groovt es sich unbeschwert von einem Konzert zum anderen.

 

Do, 13. April, 20 h, Kurhaus Baden-Baden

KABARETT-ABEND

Eine „MixTour“ aus fränkischem Kabarett von Bernd Regenauer und bayerischen Gedanken zur „Brunftzeit“ des Menschen von Nepo Fitz (Foto) erwartet die Besucher in der Reihe „BADzille“. Bernd Regenauer bietet Zeitkritisches und Zeitloses, Süffisantes und Skurriles, Globales und Fränkisches. Nepo Fitz‘ Thema ist die Brunft, beim homo sapiens bekanntermaßen ein ganzjähriges Phänomen. Seine Darstellungsform ist die einer rasant geschnittenen Multimedia-Show, die alle möglichen Spielarten der Bühnenkünste zu einem funkensprühenden Format vereint.

Mo, 17. April, 15 h Capitol Mannheim

JIM KNOPF

Das Capitol bringt für Kinder ab fünf Jahren die pfiffige Musicalbearbeitung des berühmten Kinderbuches mit der Musik von Konstantin Wecker auf die Bühne. Fantastische Sänger und ein atemberaubendes Bühnenbild lassen große und kleine Zuschauer einmal um die halbe Welt reisen. „Eine Insel mit zwei Bergen“ – Lummerland. Da leben König Alfons der Viertelvorzwölfte mit seinen beiden Untertanen Frau Waas und Herr Ärmel sowie Lukas der Lokomotivführer mit seiner Lokomotive Emma. Alles geht seinen Gang, friedlich und gemütlich, bis ein Paket vom Postschiff gebracht wird …

Mo, 17. April, 20 h, Kurhaus Baden-Baden

SIMPLE MINDS ACOUSTIC

Die schottischen Weltstars Simple Minds gastieren bei ihrem einzigen Baden-Württemberg-Konzert im Rahmen der „Acoustic Live“-Tour im Kurhaus Baden-Baden. Als special guest dabei: KT Tunstall. Simple Minds schrieben Welthits wie „Don’t You (Forget About Me)“, „Alive And Kicking“ und „Belfast Child“. Viele dieser Lieder haben die Simple Minds jetzt neu aufgenommen – akustisch! Ohne großen Sound oder breite Synthesizerwände mit pumpendem Bass wirbeln Simple Minds auch unplugged die Besucher-Seelen auf bei diesem ganz besonderen Live-Happening …

Do, 20. April, 20 h Kurhaus Baden-Baden

OSCAR PETERSON TRIBUTE

Der Karlsruher Jazzgitarrist Wawau Adler (Foto) hat sich mit Marian Petrescu (Piano), Joel Locher (Bass) und Obi Jenne (Schlagzeug) zusammengetan, um dem weltbekannten Jazzer Oscar Peterson und seinem Schaffen Tribut zu zollen. Der gebürtige Rumäne Marian Petrescu ist international bekannt für sein virtuoses Spiel und ein gefragter Gast bei großen Jazzfestivals. Der gebürtige Karlsruher Wawau Adler ist ein Jazzgitarrist auf internationalem Niveau. Konzerte führen ihn regelmäßig in das europäische Ausland, nach Kanada und in die USA. Seine musikalischen Wurzeln kommen vom Gypsy‐Jazz.

Fr, 21. April, 20 h, Capitol Mannheim

DER TOD

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Soloprogramm „Mein Leben als Tod“ widmet sich der Sensenmann in seiner neuen Show dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Und zeigt auch da: Alles halb so schlimm, wenn man nur mal drüber gesprochen hat. Erleben Sie eine Schnupperfahrt auf der „MS Jordan“, staunen Sie über Preisvorteile der Nirvana-Fernbusse und lernen Sie die restlichen Werte des Feierabendlandes kennen. Happy Endstation – ein Last-Minute-Reiseführer.

Fr, 21. April, 19 h Hotel Schloss Edesheim

GRUSEL-DINNER

Ein kulinarischer Theaterabend mit Humor und Gänsehaut, bei dem das Publikum Teil der Handlung ist, das erwartet die Gäste, wenn sie einem der berühmtesten Gruselgestalten der Literatur begegnen: Dr. Jekyll (oder Mr. Hyde?). Der lädt beim Original Gruseldinner ein zu einem Verlobungsfest der besonderen Art. Wer mitfeiern möchte, den erwartet eine schaurig-schöne Gruselkomödie in fünf Akten und mit vier Gängen. Doch schnell legt sich ein dunkler Schatten über die fröhliche Gesellschaft: Dr. Jekyll bekommt wieder eine dieser unerklärlichen Anfälle …

So, 23. April, 18 h Historischer Ratssaal Speyer

KONTRAPUNKTE

Die Konzertreihe „Kontrapunkte Speyer“ feiert 10-Jähriges. Das Konzept liefert einen wertvollen Beitrag zur Vermittlung moderner und zeitgenössischer Musik. Beim Eröffnungskonzert wird der Gründer und künstlerische Leiter der „Kontrapunkte Speyer“, Stephan Rahn, mit der renommierten Komponistin Violeta Dinescu zu einem epochalen Klavierwerk der Vergangenheit, den Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach, ein Komplementärwerk schaffen, bei dem beide Werke miteinander verwoben werden.

Mo, 24. April, 20 h Festspielhaus Baden-Baden

FALCO – DAS MUSICAL

Der Superstar rockt wieder! Zum 60. Geburtstag der Popikone feiert „Falco - Das Musical“ Welturaufführung und ist seit Januar erstmals auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Faloc - Das Musical ist eine liebevolle Hommage an das größte Genie der deutschsprachigen Pop/Rap-Geschichte und an einen der schillerndsten und extrovertiertesten Popstars der 80er Jahre, der alles wollte und nie genug bekam …

Do, 27. April, 20 h Stadthalle Hockenheim

JOCHEN MALMSHEIMER

Wir sind hier nur Gäste. Aber wir wurden eingeladen! Auch dies eine Erkenntnis des Bochumer Kabarettisten Jochen Malmsheimer, welche in seinem Kabarettprogramm mit dem durchaus in‘s Epische tropfenden Titel: „Flieg Fisch, lies und gesunde! oder: Glück, wo ist Dein Stachel?!“ nicht den Deut einer Rolle spielt. Die Übereinstimmungen zwischen einem guten, alten Gruyere und Jochen Malmsheimer werden immer augenfälliger: Auch Malmsheimer wird reifer, schärfer und grantiger ...

Fr, 28. April, 19.30 h Schloss Edesheim

EIN HERZ UND EINE SEELE

Eine satirische Dinnershow sowie ein Wiedersehen mit Alfred Tetzlaff und seiner Frau Else gibt es im Wittelsbachkeller des Hotels Schloss Edesheim. Natürlich sind ebenso der langhaarige Sozi Michael und seine Frau Rita mit von der Partie. Ekel Alfred spart natürlich nicht mit seinen politisch unkorrekten Kommentaren. Die Besucher dürfen sich auf Satire vom Feinsten und ein viergängiges Menü freuen. Diese Show bürgt für erstklassige Küche und anarchistische Gags. Am Ende feiern die Besucher gemeinsam mit Familie Tetzlaff deren silberne Hochzeit …

Sa, 29. April, 20 h Schloss Ettlingen

NACHTCAFÉ – LA NUIT

La Nuit - das ist ein Abendprogramm von außergewöhnlicher Vielfalt: irrwitzige Jonglage, phantastische Zauberei, zwerchfellerschütternde Blödelei, schwindelerregende Sprachgewandtheit und mitreißende Musik - letztere dargeboten auf historischen Instrumenten. Da gibt es ordentlich was auf die Augen und auf die Ohren! Die Gaukler Ihres Vertrauens – Forzarello – und die königlichen Oberhofmusikanten von Triskilian bringen ein Spektakel auf die Bühne, das ebenso saal- wie abendfüllend ist …

So, 30. April, 20 h Schalander der Brauerei Hoepfner Karlsruhe

ROLAND BLESS

Roland Bless stand bis Ende 2009 mit PUR auf der Bühne und war Gründungsmitglied; er hat alles miterlebt von den Anfängen in der jungen Schülerband mit kleinen Jugendhaus-Auftritten bis zu den triumphalen Stadionkonzerten der letzten Jahre. Anfangs war er Schlagzeuger und zweiter Sänger, später Gitarrist und als Manager der Gruppe bis zum „Abenteuerland“-Album (1996) maßgeblich für den Riesenerfolg mitverantwortlich. Jetzt ist er solo und schreibt Pop-Rock mit deutschen Texten, der berührt, bewegt, mitnimmt. Eine Musik, die mal Gänsehaut erzeugt, mal mitgrooven lässt.

So, 30. April, 20.30 h Rheinschänke Leimersheim

ANNIE QUESTIONS?

Seit nunmehr 20 Jahren gastiert das „Groovearkestra“ regelmäßig an Hexennacht in der Rheinschänke.
Wie immer natürlich ein genialer Termin, da am nächsten Tag ein Feiertag ist. Mit dem Gefolge – der „Gang“ – im Rücken und der charismatischen Sangespartnerin Mary an seiner Seite erleben „Dr. Funky P.“ und der Besucher eines „Questions?-Konzertes“ unbändige Soulpower ebenso wie feinfühligsten R’n’B. Spontane Verrücktheiten und reflektiertes Selbstbewusstsein stecken in diesen Events. In dem „Questions?-Universum“ vereint sich Lust und Leidenschaft, Hingabe und Demut …

So, 30. April, 20 h Karlstorbahnhof Heidelberg

JOY DENALANE

Sie ist die Ikone des deutschen Soul und HipHop. Keine andere deutsche Sängerin hat dieses Genre so geprägt wie Joy Denalane. Sechs Jahre nach ihrem dritten Top 10 Album meldet sie sich mit ihrem neuen Album „Gleisdreieck“ zurück. Mit diesem Silberling macht sie sich auf die Suche nach ihrer Identität – und zeichnet dabei fast beiläufig ein Bild ihrer Heimatstadt Berlin im Hier und Jetzt. Während der letzten Jahre waren Live-Auftritte von Joy Denalane rar und beschränkten sich auf umjubelte Auftritte mit ihrem Mann Max Herre …

STELEN-ENTHÜLLUNG

Am Sonntag, 30. April, um 11.30 Uhr, wird im Schloss Ettlingen im berühmten Asamsaal die feierliche Enthüllung einer Stauferstele stattfinden. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Johannes Arnold, einer Festrede von Dr. Erwin Vetter, Staatsminister i. R. und einem Grußwort von Prof. Dr. von Stein, Komitee der Stauferfreunde wird die Stauferstele auf dem Kurt-Müller-Graf-Platz enthüllt. Die musikalische Umrahmung gestaltet der Fanfarenzug Türkenlouis und Triskilian (Foto), ein Ensemble für frühe Musik. Eingebettet ist die Enthüllung der Stauferstele in ein Festwochenende zur staufischen Stadtgründung. In diesem Rahmen findet am Samstag am 29. April um 20.30 Uhr im Schloss/Epernaysaal das Spektakel „La Nuit“ statt.

Do, 4. Mai, 20 h, Capitol Mannheim

LEWIS & LEIGH

Nach einer ausverkauften Tournee im Januar kommen Lewis & Leigh mit ihrem Debütalbum “Ghost“ erneut für fünf Konzerte nach Deutschland. Al und Alva - auch, wenn allein ihre Vornamen klingen, als müssten sie gemeinsam Musik machen, trennt Lewis & Leigh bis vor vier Jahren noch ein Ozean und einige tausend Kilometer. Davon, dass sich der Waliser und die Amerikanerin nicht kennen, ganz zu schweigen. Einander vorgestellt hat die beiden dann indirekt die Songwriter-Stadt – Nashville/ Tennessee. Inzwischen zählt das Duo zu den angesagtesten Acts dieses Genre …

Di, 9. Mai, 20 h Porsche-Arena Stuttgart

TIM BENDZKO

Erstmalig ist Tim Bendzko auf „Immer noch Mensch“ nicht nur Sänger, Texter und Musiker, sondern auch Produzent. In den Texten der elf Titel reflektiert er über die kleinen zwischenmenschlichen Themen unserer Zeit und fasst sie als Sänger in klare, einfache Worte: „Ich bin im letzten Jahr nach ca. fünf Jahren des „Unterwegsseins“ nach Hause gekommen und hatte den großen Drang endlich wieder Songs zu schreiben. Ich hab‘ „alles auf Null“ gesetzt und, als wäre in den Jahren davor nichts passiert, versucht, leere Blätter mit Musik zu füllen.“

(Dokumentar-) Film-Tipp III.

EXPEDITION HAPPINESS

Start am 4. Mai

Routine ist der Feind des Fortschritts“ – finden der Südpfälzer Felix Starck und seine Freundin Selima Taibi, Sängerin, besser bekannt als Mogli. Sie haben sich kennengelernt, als er den Globus mit seinem Fahrrad umrundete und sie ihn einige Wochen in Neuseeland begleitete. Entstanden ist daraus mit „Pedal The World“ der erfolgreichste Dokumentarfilm der letzten Jahre. In „Expedition Happiness“ geht es für Felix und Selima dieses Mal in einem 13 Meter langen und 18 Tonnen schweren, zum Wohnmobil umgebauten Schulbus auf Tour. Ziel ist es, gemeinsam mit Berner Sennenhund Rudi den amerikanischen Kontinent vom höchsten Norden bis zum südlichsten Zipfel hinunterfahren – von Alaska bis Argentinien soll die neue Reise mit dem umgebauten Schulbus gehen. Unterwegs führte Starck ein Videotagebuch über die erlebten Abenteuer …

Fr, 5. Mai, 20 h
Schalander in der Brauerei Hoepfner, Karlsruhe

ALYTH MC CORMACK

Ályth McCormack ist eine der führenden schottischen Interpretinnen gälischer Songs, sie ist außerdem noch Schauspielerin und – last but not least – die Sängerin der „Chieftains“, einer der weltweit bekanntesten Irish Folk Bands. Mit den „Chieftains“ tritt sie in großen Hallen vor tausenden von Menschen auf, denn die Band hat Kultstatus und wird stets frenetisch bejubelt. Vollblut-Folksängerinnen wie Ályth McCormack zieht es dennoch immer wieder auf die kleinen Bühnen zurück, wo man direkt mit dem Publikum kommunizieren und Stimmungen aufnehmen kann.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SZENE - Das Magazin