Mi. 7.11. CHIPPENDALES, Mannheim, Rosengarten 20 Uhr

CHIPPENDALES mit ihrem neuen Programm „about last night…“ – mit Paul Janke

Ab Spätherbst kommen die legendären Gentlemen aus Las Vegas mit den bekannten Kragen und Manschetten wieder nach Deutschland und sorgen auch 2018 für einen heißen Winterabend. Die Karten für die neue Tournee sind im Vorverkauf erhältlich. In Mannheim und in fünf weiteren Städten wird es eine Sensation geben, denn die Gentlemen aus Las Vegas haben dann zum ersten Mal auch einen „Celebrity Host“ (Promi-Gastgeber) mit dabei. Der „wahre“ Bachelor Paul Janke wird gemeinsam mit den CHIPPENDALES auf der Bühne stehen, seinen „Traumkörper“ gekonnt in Szene setzen und als Moderator durch einen Abend voller prickelnder Momente führen. „Gemeinsam mit den bekanntesten Tänzern der Welt auf der Bühne zu stehen und die Halle zum Kochen zu bringen, war schon immer ein heimlicher Traum von mir!“, verrät Paul Janke. „Ich kann es nicht abwarten, Teil dieser spektakulären Show zu sein, die neben all der Action und Leidenschaft auch eine ordentliche Portion Romantik und Humor mit sich bringt.“

Die CHIPPENDALES stehen seit über 35 Jahren für niveauvolle Unterhaltung und sind die weltweite Nummer eins im Bereich Frauenentertainment. In der reizvollen Revueshow überraschen die unverschämt gutaussehenden Männer immer wieder mit aufregend neuen Showelementen. Neben ihren gestählten Muskeln zeigen die CHIPPENDALES eine professionelle Tanz- und Gesangsperformance. Mit stilvoll arrangierten Choreographien, Live-Gesang, fantasievollen Kostümen und großartiger Lichttechnik bieten sie eine glamouröse Show. Oft wurden sie kopiert, aber ihre durchweg ausverkauften Shows zeigen, dass eben nur sie das Original sind. Die 1979 entwickelte Idee, eine Show nur für Frauen zu entwickeln, wurde so erfolgreich, dass die CHIPPENDALES und ihre Markenzeichen „Collars & Cuffs“ (Kragen und Manschetten) weltweit bekannt wurden. Das Ensemble aus unterschiedlichen Männer-Typen, die in der mitreißenden Show ästhetisch mit Phantasien spielen, engagiert sich aber weltweit auch stark für ernstere Themen: zum Beispiel dem Kampf gegen Krebs. Die CHIPPENDALES versprechen am 07. November in Mannheim auf jeden Fall eine ausgelassene Party mit viel Spaß bei dem Programm „about last night…“

Tickets bei allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.tourneen.com und Tickethotline: 01806 – 999 000 200 (20 Ct./Verbindung aus dem Festnetz; 60 Ct./Verbindung aus dem Mobilnetz) Preise: ab 58,09 Euro

Do.08.11 Schöne Mannheims „Ungebremst“, Festhalle Brühl, 20 Uhr

 

Früher war alles besser!

Da musste man als Frau zum Aufpolieren des Selbstbewußtseins nur mal eben an einer Baustelle vorbeistolzieren – und heute? Jenseits der 40? Hat man die besten Chancen, sich einen Mann zu angeln, na klar – auf dem Friedhof. Oder beim Urologen. Oder gibt es gar andere Strategien, und wenn ja, wie sehen die aus?

"Teufelsweiber", "Mannheims schönste Giftspritzen", "Hochmusikalische Powerfrauen" - das sind nur einige von vielen Bezeichnungen, mit denen man das fröhliche Quartett seit seiner Gründung 2011 bedacht hat. Nach dem ersten großen Wurf "Hormonyoga" gehen die Schönen Mannheims in ihrem zweiten Bühnenprogramm "Ungebremst" gewohnt frech und charmant ihrer eigenen musikalisch-szenischen Wege, um sowohl Drastisches als auch Klassisches genussvoll zu zelebrieren.

Einen wichtigen Qualitätstest haben die Vier dabei schon bestanden: Bei Künstlern ist es das zweite Werk, mit dem sie die Qualität des ersten bestätigen und ihre Kontinuität auf hohem Niveau nachweisen. Die einzigartige Mischung aus Pop, klassischer italienischer Arie, hebräischem Folk, Chanson, urkomischen Sketchen und eigenen musikalischen

Kompositionen, die das Publikum mitreißen in ein Wechselbad der Gefühle, macht ihnen so schnell niemand nach. Denn dieser Cocktail enthält Alltägliches und Skurriles, Naheliegendes und Abseitiges. Dazu Kabarett und exzellentes gesangliches Können, nicht gerührt sondern geschüttelt mit einer Prise Sexappeal und einer gehörigen Portion Selbstironie. Die Schönen - das sind die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer und Susanne Back, sowie Operndiva Smaida Platais. Am Klavier: Stefanie Titus - virtuos, einfühlsam und nervenstark. Und nicht nur das: Die Meisterin der hochgezogenen Augenbraue kommentiert auch diesmal äußerst trocken die gedanklichen Ergüsse der Kolleginnen. Die Schönen Mannheims - mit stets gelöster Handbremse überschreiten sie so manche Verbotsschilder und machen nie Halt vor Neuem. Sie sind echt und

geradeaus, tanken nur super und machen sich den Weg frei!

Schnallen Sie sich an!

Karten unter 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de

Bei Onlinekauf fallen VVK Gebühren an.

Do.08.11 Stadthalle Hockenheim, 20 Uhr

DIE SWR3 COMEDY LIVE MIT CHRISTOPH SONNTAG: # BLOSS KEIN TREND VERPENNT!

 

Das SWR-Fernsehen zeigt den Vorzeigekabarettisten Baden-Württembergs regelmäßig von seiner besten, satirischen Seite, und in Deutschlands beliebtestem Radiosender, SWR3, wird seine neue Erfolgscomedy »# Bloß kein Trend verpennt!« rauf und runter gespielt. Und das gibt es jetzt auch zu sehen: Christoph Sonntag gibt in seiner neuen, fulminanten Liveshow den »Trend-Jägermeister«! Jeden Tag wird ein neuer Trend durchs Dorf und durch die Stadt gejagt. Der neue Trend muss dabei nicht besser sein, sondern nur »trendy«. Quasi ein: »Must-have!« Damit wir alle »in« bleiben, rennt Christoph Sonntag für uns jedem Trend hinter- her und checkt ihn ab, auf Zeitgeist, Hip - und Coolness. Das ist entlarvend, meist peinlich für den Trend und immer zum Totlachen. Denn am Schluss hat Sonntag den vermeintlichen Megatrend so witzverwurstelt, dass er sich stets als ganz ganz kleines »Must-have-le« entlarvt. Mit dabei in dieser Show: Das schärfste aus Sonntags TV-Show »Bruder Christophorus«, poppig-witzige Musik, Christoph Sonntag beim Urologen, Winfried Kretschmann und Günther Oettinger im Jugendwahn, und wie immer: Die erste selbstleuchtende Meistergeige aus dem 17. Jahrhundert! Wieder einmal bunt, schnell, sympathisch, sauglatt, frech, originell und einzigartig. Kurz: Sonntag ganz neu! Also wie immer: der Alte!

Fr.9.11, Landau, Jugendstil-Festhalle, 20 Uhr

Bach and Baltic“: Kremerata Baltica mit ECHO-Gewinnerin Iveta Apkalna an der Orgel

 

Eine Frau an der Orgel ist – leider – noch immer eine Ausnahmeerscheinung. Iveta Apkalna unterstreicht diese Extrastellung mit furiosem Tastentanz und erlesenem Klang. Als erste Organistin überhaupt wurde sie 2005 mit dem Klassik-ECHO als „Instrumentalistin des Jahres” ausgezeichnet und sorgt nun als Titularorganistin an der Elbphilharmonie Hamburg für Furore. Die Kremerata Baltica wurde vom lettisch-deutschen Violinisten und Dirigenten Gidon Kremer im Jahr 1992 gegründet. Sie besteht aus exzellenten Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusikern aus Lettland, Litauen und Estland und wird bei Festivals weltweit gefeiert. Im Jahr 2002 konnte das Streichorchester ebenfalls den Klassik-ECHO gewinnen. Iveta Apkalna, 1976 in Lettland geboren, studierte Klavier und Orgel in Riga und London. Ihr Repertoire umfasst Werke von Bach bis hin zu zeitgenössischer Musik. In ihrer Heimat wurde sie 2015 mit dem „Excellence Award in Culture“ geehrt und zur Kulturbotschafterin Lettlands ernannt. In Landau führen die baltischen Musikerinnen und Musiker Pēteris Vasks‘ Sinfonie für Streicher „Voices“, Johann Sebastian Bachs Konzert für Orgel und Orchester d-Moll, BWV 1052 sowie seine Chaconne aus der Partita d-Moll, BWV 1004, Lepo Sumeras Sinfonie für Streichorchester und Schlagwerk und Ēriks Ešenvalds‘ Konzert für Orgel und Streichorchester „Voice of the Ocean“ auf. Das Konzert in der Jugendstil-Festhalle beginnt um 20 Uhr. Bereits ab 19:20 Uhr gibt Peter Imo im Kleinen Saal eine Einführung.

Für die Veranstaltung im Abonnement 1, dem „Klassik-Abo“ der städtischen Kulturabteilung, gibt es nur noch Stehplatztickets. Diese sind im Büro für Tourismus im Rathaus und über die Tickethotline der Kulturabteilung unter 0 63 41/13 41 41 erhältlich.

 

Sa. 10.11. Stadthalle Ettlingen,19 Uhr.

10. Ettlinger Folknacht mit Folkmusik verschiedener europäischer Länder

 

Zum Jubiläum sind ganz besondere Gäste geladen: das schwedisch-deutsche Trio Larsson Mayr, Bagad Kiz Avel aus Straßburg, Mohsen Armini aus Glasgow mit seiner fulminanten Band The Foruth Moon und Hotel Palindrone, die schon einmal die Stadthalle mit Ihrer Spielfreude tanzbarer Musik zum Brodeln gebracht haben. Das deutsch-schwedische Trio Larsson Mayr mischt mit unbändiger Spielfreude eigene Kompositionen mit traditionellen Stücken und kreiert mit Geige, Akkordeon, Nyckelharpa, Gitarre und Anders' tief berührendem Gesang ein Klangbild, das von „nordisch-melancholisch“ bis impulsiv und energiegeladen reicht.

Bagad Kiz Avel aus Straßburg schaffen mit Bombarden, Dudelsäcken und Percussion einen satten Sound für traditionelle bretonische Tänze. Eine Bagad ist quasi die bretonische Version einer Marching-Band. Fourth Moon, das internationale Quartett um den schottischen Ausnahme-Concertinaspieler Mohsen Amini, spielt modernen Celtic Folk auf unglaublich hohem Niveau. Spannend, überraschend, mitreißend!

Hotel Palindrone aus Wien begeisterten schon 2010 in der Stadthalle. Das Quartett mit Hang zum musikalisch Unmöglichen spielt fulminant zum Tanz auf und kombiniert dabei Dudelsäcke mit Beatboxing, Nyckelharpa mit Jodeln oder Melodica mit E-Baß.

Karten gibt es bei der Stadtinfo Ettlingen, Tel. 07243/101-333, www.ettlingen.de, www.reservix.de und im Vorverkauf auch bei der Buchhandlung LiteraDur in Waldbronn, Tel. 07243/526393.Veranstalter: Kultur- und Sportamt Ettlingen

 

So.14.10., Mannheim, Capitol, 19 Uhr

 

TIM FISCHER

Tim Fischer und sein Pianist Thomas Dörschel sind nach vielen Jahren endlich wieder gemeinsam auf der Bühne zu erleben und erlauben sich eine musikalische Rolle rückwärts. Aus ihren Programmen „Na so was“, „Lieder eines armen Mädchens“ (Friedrich Hollaender), „Walzerdelirium“ und anderen fischen sie die schönsten Chanson-Perlen und kreieren einen wilden Mix, der einmal mehr die Magie und Zeitlosigkeit dieser schönen Lieder unter Beweis stellt.

Do.18.10. Stadthalle Hockenheim, 20 Uhr


CHANSON DIVINE – 100 Jahre Edith Piaf

Einfach göttlich, Evi Niessner singt Edith Piaf! Mit dieser außergewöhnlichen Hommage CHANSON DIVINE lässt Evi Niessner die Seele der dramatischen und glanzvollen Zeit der Piaf wieder auferstehen und setzt dem Spatz von Paris ein Denkmal zum 100. Geburtstag. Paris ist ein Zirkus – Star in der Manege: Edith Piaf! Star des Abends: Evi Niessner! Ihr gelingt das kleine Wunder, ganz mit der Ikone Piaf zu verschmelzen und gleichzeitig doch so sehr die unvergleichliche Miss Evi zu sein. Evi Niessner singt und jeder Ton wird zu einem Kuss, einer Umarmung, einem Seufzer. Stimmlich und musikalisch eine Kostbarkeit! Am Piano Konzertpianist Thomas Teske.

Sa. 20.10. Schwetzingen, Alte Wollfabrik, 20.30 Uhr

 

THE SOUL OF TINA: A Tribute to Tina Turner

The Soul of Tina ist die musikalische Verbeugung vor einer großen Künstlerin. Diese Tribute-Show präsentiert das Beste aus über 50 Jahren Tina Turner – von den Anfängen aus der Ike & Tina Turner Revue mit Songs wie „River Deep Mountain High“ und „Proud Mary“, bis hin zu ihren unvergesslichen Solohits wie „Simply The Best“ und „PrivateDancer“! Die Sängerin Tess D. Smith, die als Frontact bei „The Commodores“ berühmt wurde, bringt die größten Hits einer außergewöhnlichen und starken Frau auf die Bühne – authentisch, mit feuriger Leidenschaft und einer explosiven Live-Performance.

FILMTIPP

 

A STAR IS BORN

Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absoluter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, im Zuge derer Jackson Ally dazu drängt, sich ebenfalls als Sängerin zu versuchen. Ally wird über Nacht zum Star und lässt Jacksons Ruhm weiter verblassen, womit sich dieser nur schwer abfinden kann...

Von Bradley Cooper. Mit Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott 4. Oktober 2018 / 2 Std. 15 Min. / Drama, Musik

FILMTIPP

 

ABGESCHNITTEN

Bei der Autopsie einer Leiche findet der Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld (Moritz Bleibtreu) einen Zettel mit einer Telefonnummer, die er nur allzu gut kennt: Es ist die Handynummer seiner Tochter Hannah (Barbara Prakopenka). Doch dieser erschreckende Fund ist nur der Beginn eines Spiels auf Leben und Tod, das Paul alles abverlangt. Um seine von dem sadistischen Jan Erik Sadler (Lars Eidinger) entführte Tochter wiederzufinden, folgt er einer Spur von Leichen – eine davon liegt auf der Insel Helgoland, die durch einen Sturm von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Paul hat keine Möglichkeit, dorthin zu gelangen und bittet daher die junge Comiczeichnerin Linda (Jasna Fritzi Bauer) um Hilfe, die für ihn vor Ort gemeinsam mit dem Hausmeister Ender (Fahri Yardım) die Leiche obduzieren soll. Und während Linda und Ender sich auf Helgoland an die Autopsie machen, geht Paul mit Hilfe seines Praktikanten Ingolf (Enno Hesse) weiter der Spur in Berlin nach. Ob er seine Tochter noch rechtzeitig finden kann?

Von Christian Alvart . Mit Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer, Lars Eidinger / 11. Oktober 2018 / 2 Std. 12 Min. / Thriller, Krimi, Drama

FILMTIPP

 

HUNTER KILLER

U-Boot-Kapitän Joe Glass (Gerard Butler) befindet sich auf der Mission, das vermisste amerikanische Unterseeboot U.S.S. Tampa Bay zu finden. Dann plötzlich steht die Welt am Rande des Dritten Weltkriegs, nachdem abtrünnige Kreml-Generäle den russischen Präsidenten gekidnappt haben. Glass und ein Team Navy-SEALs versuchen nun, den Entführten zu retten. Auf ihrem U-Boot brechen sie in Richtung feindliche Gewässer auf, die unter dickem Eis liegen. Niemals ist dort ein US-Schiff durchgefahren. Jäger und Gejagte beginnen, einander zu belauern…

Von Donovan Marsh Mit Gerard Butler, Gary Oldman, Common / 25. Oktober 2018 / Action, Thriller, Kriegsfilm

FILMTIPP

 

BOHEMIAN RHAPSODY

Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury (Rami Malek) und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon (Joseph Mazello) die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen…

 

Von Bryan Singer . Mit Rami Malek, Lucy Boynton, Aaron McCusker 31. Oktober 2018 / Biografie, Musik, Drama

Mi.31.Oktober, Badnerlandhalle KA-Neureut, 20 Uhr

 

SHARON SHANNON & BAND

Sharon Shannon stammt aus einer musikalischen irischen Familie, sie spielt Akkordeon und Geige und ist eine begnadete und Weltberühmte Solokünstlerin.

Bereits in jungen Jahren gründete sie die Band Arcady, konzentrierte sich aber Ende der 1980er Jahre auf ihre Solokarriere. Bei Aufnahmen für ein Album lernte sie zwei Mitglieder der Waterboys kennen und schloss sich der Band an. Auf dem Album “Room to Roam” ist sie vertreten, es war das letzte der Waterboys vor deren Auflösung.

Die letzten Jahre waren für Sharon äußerst erfolgreich. Unter anderem wurde ihr Song “Galway Girl” aus dem Film “P.S. - Ich liebe dich”, ein weltweiter Hit. Auch für US-Präsident Barack Obama durfte sie bei seinem Besuch 2011 in Irland performen. Nach Bill Clinton war er der zweite US-Präsident, für den Sharon live auftreten durfte. Doch auch die irischen Präsidenten Robinson, McAleese und nicht zu vergessen Michael D. Higgins konnten schon ihren unglaublichen Klängen lauschen. Auf ihrer Festival-Tour in 2014 spielte sie bei verschiedenen amerikanisch-irischen Festivals, u. a. dem Dublin Ohio Irish Festival, dem Edmonton Folk Festival und dem Milwaukee Irish Festival.

Sharon Shannon hat die Musik wortwörtlich in ihren Fingerspitzen. Die Akkordeonspielerin aus Irland hat mittlerweile einen legendären Status auf der ganzen Welt und hat es sogar geschafft, dass das Akkordeon in ihrer Heimat nun zu den “coolen” Instrumenten gehört. Sie ist berühmt für das Zusammenführen verschiedenster Musik-Genres, welche sich oft auch außerhalb der irischen Volksmusik bewegen. Seit nun mehr 20 Jahren ist sie als musikalische Ikone, mit der traditionellen irischen Musik im Rücken, auf den Bühnen dieser Welt zu Hause. Und doch hat sie sich nie gescheut, auch andere musikalische Ausflüge in Angriff zu nehmen. Dadurch konnte sie ihren einzigartigen Stil auch im musikalischen Bereich von Country, französisch-kanadischem Reggae, Hip-Hop, Dance und der Klassik einweben. Schon des Öfteren hat Sharon mit verschiedensten Persönlichkeiten und Berühmtheiten aus der weiten Welt der Musik zusammengearbeitet, getourt und aufgenommen. Darunter befinden sich Weltstars wie Bono und Adam von U2, Steve Earle, Jackson Browne, Nigel Kennedy, Willie Nelson, John Prine und Christy Moore - um nur ein paar zu nennen.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen von CTS und Reservix, Tel. Kartenservice: 0721/ 23000, www.foerderkreis-kultur.de

 

Do. 25.10. Stadthalle Hockenheim, 20 Uhr


SERVUS PETER – Eine Hommage an Peter Alexander
Mit der Musik von Peter Alexander, Caterina Valente, Heinz Erhardt u.v.a.

Angelehnt an das klassische Singspiel von Ralph Benatzky und der Kult-Verfilmung von 1960 mit Peter Alexander wird mit viel Schwung, Musik und Komik in den Biergarten des legendären österreichischen Gasthofes „Im weissen Rössl“ geladen. In diesem Musical lebt die Geschichte um den verliebten Oberkellner und seiner Wirtin wieder neu auf.
Die unterschiedlichsten Charaktere vom tollpatschigen Kellner über das lispelnde Zimmermädchen bis hin zum gewichtigen Berliner Hotelgast und dessen flirtlustige Tochter bringen dabei den Tag am Wolfgangsee gehörig durcheinander. Die Idee für diese Hommage eines „heile Welt“ Musical hatte der Entertainer Peter Grimberg.
Dieser übernimmt in „Servus Peter“ die Rolle des eifrigen Kellners Peter, der mit charmanten Ideen und der Unterstützung von Horst Freckmann als „Heinz Erhardt“ und vielen anderen seine Herzensdame, Wirtin Mariandl, für sich gewinnen will.

Sa.20.Oktober, Schloss Ettlingen, 18 - 24 Uhr

 

ETTLINGER SCHLOSSKULTURNACHT

Erlebnisnacht mit Crossover aus Musik, Kabarett, Tanz, Führungen und Kulinarik in allen Räumen des Schlosses

90 Künstlerinnen und Künstler an 10 Orten im gesamten Ettlinger Schloss: Die SchlossKulturNacht verspricht ein Höhepunkt in der diesjährigen Kultur live-Saison zu werden. Zum Thema „Zeitenwende um 1918“ sind von 18 Uhr bis Mitternacht alle Räume des Schlosses geöffnet, die Säle verwandeln sich in Kleinkunstbühnen. Chanson, Charleston, Swing, Jazz, Kabarett, Puppentheater und feine Schlemmereien zaubern einen besonderen Abend. Die Veranstaltungen finden parallel statt, alle Künstler sind mehrfach zu sehen, so dass die Gäste keinen Programmpunkt verpassen. Auch das Museum hat geöffnet und stellt in spannenden Kurzführungen seine aktuellen Ausstellungen vor. Musikalisch und äußerst spektakulär zeigt sich bereits die Eröffnungsperformance im Schloss: Mit Pauken und Trommeln begrüßt die Gruppe Drums and More der Musikschule Ettlingen in einem Percussion-Walk vom Innenhof ins Schloss die Gäste. Im Anschluss an die Eröffnung durch Oberbürgermeister Arnold zeigt das neunköpfige Ensemble „Raummusik für Saxophone“ auf eindrucksvolle Weise, was in diesem Instrument steckt. Im Epernaysaal präsentiert der renommierte Chansonnier Jo van Nelsen mit seinem Pianisten Bernd Schmidt seine Lieblingsschlager aus den Revuetheatern und Hinterhöfen der Weimarer Republik, wie „Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt …!“ Das Bad Mouse Orchestra begeistert mit Ukulele Swing und lässt den unvergleichlichen Sound der 20er Jahre aufleben. Anika Kopfüber und ihre charmanten Chorus Girls entführen mit waghalsigen Choreographien und grotesken Formen in die mitreißende Welt des Charleston. Die passionierte Band CT Project frönt an diesem Abend der Frühzeit des Jazz. Die vier Musiker von Agua Nova haben ihre Künslterseeln an Jazz, Swing und Bossa Nova verkauft und zeigen auf eindrucksvolle Weise, wie viel Spaß diese Musik macht.

 

Beim Blockflötenquartett Quartet Revoiced der Musikhochschule Karlsruhe trifft im Asamsaal Minimal Music auf Vivaldi und James Bond auf barocke Fugenkunst. Ausdruckstänzerin Freia Leonhardt malt mit Cellistin Isabel Eichenlaub ein tänzerisches Saitenspiel. Außerdem begeistert der Jazzchor Ettlingen in altbewährter Weise. Puppenspieler Carsten Dittrich alias Mirko Sommer entführt seine Besucher in die Archäologische Abteilung unterm Schloss, um mit ihnen die Mitternachtsmesse aus den Ettlinger Sagen bei Nacht abzuhalten. Währenddessen sorgen „Die Beleuchter“, ein Nachtwächter mit dem Nachtvogel und andere illuminierte Sternen-Reisende, für eine poetisch-fantasievolle Atmosphäre im Schlosshof.

 

Außerdem gibt es ganz besondere Kurzführungen durch die aktuellen Ausstellungen. „Vom Seifenkraut zur Badepraline“ bietet eine vergnügliche Zeitreise durch die neu eröffnete Ausstellung „Sauber?“ „Hier spielt die Musik“ zeigt sachkundig und unterhaltsam die Sammlung mechanischer Musikinstrumente in den prachtvollen barocken Räumen. Die Führung „Revuetänzerinnen und Jazzbands“ ist ein kurzer, spannender Spaziergang durch Ausstellung „Zeitenwende – Zwischen Depression und Aufbruch“. Als Besonderheit außerdem dabei: Die instrumentalen Bildinterpretationen mit Ilmar Klahn und Axel Traub zeigen einen außergewöhnlichen Blick auf die Bilder.

Die Karten zu 18,- € (erm. 50%) im Vorverkauf bei der Stadtinfo Ettlingen, Tel. 072437101-333, sowie unter www.ettlingen.de, oder an der Abendkasse zu 20,50,- € (erm. 50 %). Das Essen ist nicht im Eintrittspreis inbegriffen.

Do. 25.10. Festhalle Brühl, 20 Uhr

 

Meine schönsten Berge auf dieser Erde –

Matterhörner der Welt mit dem Extrembergsteiger Hans Kammerlander

Hans Kammerlander gehört zu den außergewöhnlichen Bergsteigern unserer Zeit. Er hat zwölf der vierzehn Achttausender bestiegen und als erster die Seven Second Summits auf allen Kontinenten, nach einer der beiden Versionen. Er ist vom Mount Everest und vom Nanga Parbat mit Ski abgefahren. In seiner Vita stehen rund fünfzig Erstbegehungen und fast sechzig Solo-Klettereien in schwierigen Alpen-Wänden. Er gilt als einer der ganz großen Allrounder des Alpinismus, gleichermaßen souverän in Fels, Eis und in extrem großen Höhen. Kaum zu glauben, all die Berge auf den Fotografien ähneln dem Matterhorn in der Schweiz. Der Shivling in Nordindien, die Ama Dablam unweit des Mount Everest in Nepal, der Mount Assiniboin in den kanadischen Rocky Mountains, der Stetind in Norwegen, der Mount Belalakaja in Russland – allesamt kühne, steil aufragende Obelisken. So schön geformt wie ein Bergkristall und irgendwie alle mit deutlichen, teilweise frappierenden Ähnlichkeiten zum Matterhorn. Steile, scharfe Grate, grandiose Wände und wenn man oben ist, beeindruckende Tiefblicke.

Dieser Vortrag von Hans Kammerlander bietet viel Abwechslung und eine Reise in schöne Länder und Gebirgsregionen. Zwischen Fels und Eis, Landschaften und Kulturen, voller Emotionen und vielen spannenden Geschichten.

Karten unter 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de

 

Latino Fieber!
Karibische Lebensfreude unter Palmen

Was gibt es Schöneres als an einem lauen Spätsommerabend unter Palmen im warmen türkisblauen Wasser mit einem fruchtigen Cocktail zu entspannen? Es muss nicht immer ein Fernflug sein, um in Urlaubsstimmung zu kommen – die THERMEN & BADEWELT SINSHEIM liegt zwischen Heilbronn und Heidelberg und verspricht 365 Tage im Jahr Südseefeeling pur.

Zu den langen Thermennächten (textilfrei) am 7. und 21. September dürfen sich die Thermenbesucher auf einen bunten Abend rund um das Thema „Latino Fieber“ freuen. Mit einer Mischung aus Latin, Reggae und Pop versprüht die Band Puente Latino die unermüdliche Lebensfreude der Karibik. Eine Darbietung zu lateinamerikanischen Rhythmen voller Leidenschaft und Eleganz bietet das Turniertanzpaar Julia Schneider und Gael Magnigan-Guepi vom TSC Grün-Gold Heidelberg e.V. Mit ausgefeilten Tricks bringt der Football Freestyle Künstler Patrick Bäurer die Thermenbesucher zum Staunen.

Ergänzend zu diesen Programmhöhepunkten gibt es ein auf das Thema speziell abgestimmtes feuriges Aufgussprogramm. Geschwitzt werden darf u. a. zu mitreißenden Aufgüssen wie „Samba de Janeiro“ in der Euphoria und „Latino“ im Hünenring oder „Kaffee Salsa“ im Wiener Kaffeehaus mit einem besonderen Dufterlebnis. Wohltuende Beauty- und Gesundheitsanwendungen sind ebenfalls im Wellnessangebot enthalten.

Jeden ersten und dritten Freitag im Monat stehen die Nächte in der Wellnessoase unter einem besonderen Motto. Ab 18 Uhr ist dann an diesen Eventabenden auch das Palmenparadies mit der großen Lagune und den Gesundheitsbecken mit Sole, Calcium/Lithium und Selen textilfrei zu nutzen. Ab 18.30 Uhr wird automatisch der Tarif Vitaltherme & Sauna aufgebucht. Das Eventprogramm ist im regulären Eintrittspreis inkludiert. An diesen Freitagen hat die Therme bis 24 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter www.badewelt-sinsheim.de/events.

 

 

 

 

 

 

DIE VERANSTALTUNGEN DES EUROPA-PARK IM HERST

Im Oktober wird es gruselig in Deutschlands größtem Freizeitpark. Mit Tonnen von Kürbissen und gespenstischer Deko stimmt der Europa-Park seine Gäste perfekt auf die schaurig-schöne Zeit ein. Bei den Horror Nights - Traumatica erleben alle Mutigen ein Gruselerlebnis der besonderen Art und können sich herrlich schön erschrecken lassen. Ausgelassen feiern können alle Besucher der SWR3 Halloween-Party am 31. Oktober.

 

Bis 6. Oktober: Oktoberfest
O’zapft is! An zwei Frühschoppen-Terminen und neun Oktoberfest-Abenden lässt es sich in geselliger Atmosphäre in der Europa-Park Arena urig feiern bei köstlichem Bier und herzhaften Schlemmereien.

Bis 4. November: Halloween
In beeindruckender Herbstkulisse erzeugen Tonnen von Kürbissen, Äpfeln, Maisstauden, Chrysanthemen und Strohballen eine schaurig-schöne Szenerie. Vor diesem herbstlichen Hintergrund werden Vampire und Kobolde ihr Unwesen treiben. Perfekt abgestimmt werden auch das Showprogramm, die Parade, die Gastronomie sowie die Hotels und Attraktionen für ein grausiges Gruselerlebnis sorgen.

Bis 3. November: Horror Nights - Traumatica
Das Spektakel des Schreckens lockt mit Grusel pur. Die Welt nach der Apokalypse zeigt sich von ihrer grausamsten Seite.
www.traumatica.com

3. Oktober: Tag der deutschen Einheit
Mit einer großen Trabi-Parade und einem spektakulären Abschlussfeuerwerk steht der Europa-Park ganz im Zeichen der Deutschen Einheit.

6. - 7. Oktober: Großer Flohmarkt für den guten Zweck
Der Charity Flohmarkt findet erneut in der Gärtnerei des Europa-Park statt. Der Erlös kommt über den Förderverein „Santa Isabel e.V.“ Menschen zugute, die unverschuldet in eine schwierige Lebenssituation geraten sind.
Informationen und Anmeldungen unter flohmarkt@europapark.de

18. - 20. Oktober: Science Days
Eine gigantische Experimentier- und Erlebniswelt erwartet die Kinder und Jugendlichen. Zahlreiche Angebote rund um Wissenschaft und Technik versprechen spannende Erlebnisse.

31. Oktober: SWR3 Halloween Party
Bei Deutschlands größter Halloween-Party ist für jeden Musikgeschmack der Gruselfans etwas dabei. Am Abend heizen diverse Live-Acts sowie DJs von SWR3 den Tanzwütigen Gästen so richtig ein.

 

SPEKTAKULÄRE WASSERSHOW BEI CRAZY PALACE

 

Varieté, Entertainer und erstklassige Artistik: Die Dinnershow Crazy Palace in Karlsruhe geht ab dem 27. November in die sechste Spielzeit – wieder mit dem erfolgreichen Mix aus Show, Musik, ansprechender Atmosphäre, bester Unterhaltung und erlesenem 4-Gänge-Menü von Spitzenkoch Sören Anders. „Natürlich wieder mit einem atemberaubenden und völlig neuen Spektakel“, freuen sich die Crazy Palace-Macher um Rolf Balschbach und Günter Liebherr, und betonen besonders die spektakuläre Wassershow!

Clio Togni bietet dabei Handstandakrobatik bei einer erstklassigen Performance – auf der Erde, in der Luft und auch im Wasser! Dazu gibt’s jeden Abend zum Auftritt eine große Halbschale mit 900 Litern Wasser, „natürlich auf Körpertemperatur angewärmt“. „Wir wollen damit wieder neue Maßstäbe setzen“, so die Crazy Palace-Macher Balschbach und Liebherr: „Nicht Alltägliches gibt’s in der Show zu erleben!“

Faszination pur eben: Wichtig ist den Machern, dass alles in der Show ineinander greift: „Dazu haben wir wieder Spitzen-Künstler verpflichtet.“ Schließlich ist Crazy Palace längst eine Hausnummer in der Artisten-Szene: „Auch viele mehrfach ausgezeichnete Top-Künstler melden sich bei uns, wollen in Karlsruhe auftreten“, so die Macher, die betonen, dass die im vergangenen durchgeführten Änderungen Crazy Palace nach vorne gebracht haben: „Die Bedingungen und das familiäre Umfeld in Karlsruhe sprechen sich auch bei den Künstlern rum.“

Top-Artisten lassen die Show in Karlsruhe zu einem Erlebnis werden
Alexander Batuev ist ein richtiger Stern am Zirkushimmel, der eine unglaubliche Flexibilität seines Körpers mit äußerst komplexen und einzigartigen akrobatischen Elementen zeigt, von „Crazy Flight“ gibt’s erlebenswerte Gruppenakrobatik mit Kraft, Flugelementen und Körperbeherrschung, Akrobatik der absoluten Spitzenklasse zeigen Dany Daniel & Edina, die Stück für Stück in den Zelthimmel hinaufgeht, Clio Togni sorgt für eine spektakuläre Wassershow, Natalya Netselya erweckt mit Sand Geschichten zum Leben, Shirley Larible schwebt fast schon federleicht in die Höhe, Zauberer und Moderator Thomas Otto entführt mit Close-Up-Zauberei in die Welt der Illusion – und die „Crazy Palace-Showgirls“ sind das verbindende tänzerische Element der sehenswerten Show.

Das Publikum darf sich freuen, denn die Top-Artisten bei Crazy Palace zeigen – bis 20. Januar 2019 – wieder eine faszinierende und außergewöhnliche Show, runden die Abende zu einem exklusiven Erlebnis ab! So wird der Karlsruher Messplatz wieder zum richtigen Ort, mit Freunden, Familie oder auch mit Partnern zu feiern, zu genießen, zu lachen – und natürlich auch zu staunen.

Infos: Der Vorverkauf läuft – Crazy Palace bietet in dieser Spielzeit Karten bereits ab 99 Euro (Rang, dienstags und mittwochs, bei der Preview ab 89 Euro). Der Messplatz bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für die Bedürfnisse der Gäste und der Show, ob genügend Platz, hervorragende verkehrstechnische Anbindung, keine Anwohnerproblematik oder ausreichend Parkraum.
Tickets gibt’s telefonisch unter 0721 – 9 70 70 75, www.crazy-palace.de

Faszinierende und außergewöhnliche Show

Wieder Top-Artisten bei Crazy Palace in Karlsruhe

 

Show, Musik, ansprechende Atmosphäre, beste Unterhaltung, ein erlesenes 4-Gänge-Menü (vegetarisch und nicht vegetarisch) von Spitzenkoch Sören Anders – und dazu natürlich Varieté, Entertainer und erstklassige Artistik: Ab dem 27. November geht die Dinnershow Crazy Palace in Karlsruhe in die sechste Spielzeit. „Natürlich wieder mit einem atemberaubenden völlig neuen Spektakel“, freuen sich die Crazy Palace-Macher um Rolf Balschbach und Günter Liebherr: „Rundum stimmig, spektakulär inszeniert und passend zur gesamten Show!“

Faszination pur: Wichtig ist den Machern, dass alles in der Show ineinander greift: „Dazu haben wir wieder Spitzen-Künstler verpflichtet, die zusammen ein tolles Team bilden.“ Schließlich ist Crazy Palace längst eine Hausnummer in der Artisten-Szene: „Auch viele mehrfach ausgezeichnete Top-Künstler melden sich bei uns, wollen in Karlsruhe auftreten“, so die Macher selbstbewusst.

Alexander Batuev ist ein richtiger Stern am Zirkushimmel, der eine unglaubliche Flexibilität seines Körpers mit äußerst komplexen und einzigartigen akrobatischen Elementen zeigt, von „Crazy Flight“ gibt’s erlebenswerte Gruppenakrobatik mit Kraft, Flugelementen und Körperbeherrschung, Akrobatik der absoluten Spitzenklasse zeigt Dany Daniel, der Stück für Stück in den Zelthimmel hinaufgeht, die „Karpovich Brothers“ wirbeln mit vielen Schrauben durch das Zelt, Natalya Netselya erweckt mit Sand Geschichten zum Leben, Shirley Larible schwebt fast schon federleicht in die Höhe, Zauberer und Moderator Thomas Otto entführt mit Close-Up-Zauberei in die Welt der Illusion – und die „Crazy Palace-Showgirls“ sind das verbindende tänzerische Element der sehenswerten Show.

Das Publikum darf sich freuen, denn die Top-Artisten bei Crazy Palace zeigen – bis 20. Januar 2019 – wieder eine faszinierende und außergewöhnliche Show, runden die Abende zu einem exklusiven Erlebnis ab! So wird der Karlsruher Messplatz wieder zum richtigen Ort, mit Freunden, Familie oder auch mit Partnern zu feiern, zu genießen, zu lachen – und natürlich auch zu staunen. Crazy Palace ist pure Lust und Liebe am Genuss, Lachen und Staunen!

Infos: Der Vorverkauf läuft – Crazy Palace bietet in dieser Spielzeit Karten bereits ab 99 Euro (Rang, dienstags und mittwochs, bei der Preview ab 89 Euro). Der Messplatz bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für die Bedürfnisse der Gäste und der Show, ob genügend Platz, hervorragende verkehrstechnische Anbindung, keine Anwohnerproblematik oder ausreichend Parkraum.

Tickets gibt’s telefonisch unter 0721 – 9 70 70 75, www.crazy-palace.de

 

BUNTER ALTWEIBERSOMMER IN TRIPSDRILL

 

Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn: Wenn sich das Laub der Wälder und Weinberge bunt färbt und die Tage kürzer werden, dann steht der Altweibersommer vor der Tür. Der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart bietet während der schönsten Wochen des Herbsts viel Abwechslung für einen Ausflug oder Kurzurlaub im Schwabenland – mit über 100 originellen Attraktionen im Erlebnispark, mehr als 50 Tierarten im Wildparadies und außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten im Baumhaus oder Schäferwagen. Mit den Veranstaltungen „Schaurige Altweibernächte“ und „Feuer & Flamme“ stehen im Oktober zudem zwei Event-Höhepunkte bevor.

 

Herbstliche Stimmung im Erlebnispark

Der Altweibersommer in Tripsdrill ist farbenfroh: Herbstliche Dekoration mit Erntewagen, Kürbispyramiden, Holzdrachen und Vogelscheuchen deutet an, dass sich die Saison dem Ende zuneigt. Noch bis zum Saisonabschluss am 4. November ist in Tripsdrill grenzenloser Spaß mit über 100 originellen Attraktionen garantiert. Richtig rasant wird es auf der Katapult-Achterbahn „Karacho“, die in 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Hoch hinaus geht es mit dem „Höhenflug“, einem turbulenten Flug-Duell. Direkt nebenan lädt das ganz neue Höhenflug-Café zu einer Stärkung mit frisch zubereiteten Crêpes und Waffeln ein. Für den größeren Hunger ist man im Gasthaus zur Altweibermühle genau richtig: Hier sollten sich Feinschmecker auf keinen Fall die saisonalen Kürbis- und Wildspezialitäten entgehen lassen.

 

Schaurige Altweibernächte – 12 Stunden Tripsdrill-Spaß

Zum 5. Mal in Folge finden am 12./13. sowie am 19./20. Oktober die Schaurigen Altweibernächte in Tripsdrill statt. (Un)erschrockene Besucher treffen zwischen 18.00 und 21.30 Uhr in drei Grusellabyrinthen auf furchterregende Gestalten. Neu ist das Labyrinth „Trau Dich!“: Die Besucher erleben hier die unheilvolle Geschichte eines Brautpaares. Wird ihnen das gleiche traurige Schicksal widerfahren wie dem Bräutigam? Für noch mehr Nervenkitzel sorgen Fahrten bei Nacht (18.00 - 21.30 Uhr) auf allen vier Achterbahnen, dem Höhenflug sowie der Familienattraktion „Heißer Ofen“. Für die Kleinsten ist der Indoor-Spielebereich „Gaudi-Viertel“ geöffnet. Ab 18:00 Uhr gilt der Altweibernacht-Pass: Dieser ist für nur € 18,00 (Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren) sowie € 13,00 für Kinder von 4 bis 11 Jahren und Senioren ab 60 Jahren erhältlich. Für Inhaber eines gültigen Tages- oder Jahres-Passes ist der Besuch der Veranstaltung inklusive.

 

Feuer & Flamme

Am 30./31. Oktober wird es in Tripsdrill bei „Feuer & Flamme“ noch einmal so richtig heiß: Das Familien-Event rund um das Thema Feuer begeistert Groß und Klein mit Magie, Feuerkunst und Akrobatik. Die Kleinsten können sich auf einen Laternenumzug durch den Erlebnispark freuen. Feuriger Höhepunkt wird ein farbenfrohes Feuerwerk um 20.00 Uhr. Zusätzlich werden Nachtfahrten (bis 21.00 Uhr) auf den Achterbahnen Karacho, Mammut und G’sengte Sau sowie auf der Familien-Attraktion „Heißer Ofen“ angeboten. Besucher können ab 17.00 Uhr den günstigen Feuerabend-Pass nutzen (€ 16,00 für Erwachsene und Jugendliche sowie € 13,00 für Kinder und Senioren). Im gültigen Tripsdriller Tages- und Jahres-Pass ist der Besuch der Veranstaltung inklusive – dann heißt es sowohl bei Feuer & Flamme als auch bei den Schaurigen Altweibernächten 12 Stunden Tripsdrill-Spaß ab 9.00 Uhr! Beide Veranstaltungen sind zudem auch über den Online-Shop shop.tripsdrill.de buchbar.

 

Natur pur im Wildparadies

Beim Besuch des Erlebnisparks ist der Eintritt ins zugehörige Wildparadies enthalten. In weitläufigen Freigehegen beherbergt es über 50, meist einheimische Tierarten – von A wie Auerochse bis Z wie Zwergziege. Greifvögel und ihre eleganten Flugmanöver gibt es zudem bei den Flugshows um 11.30 und 15.30 Uhr zu bestaunen. Um 14.30 Uhr gewährt die Fütterungsrunde von Wolf, Luchs, Bär & Co einen Einblick in das Leben der heimischen Beutegreifer (beides täglich außer freitags). Neben Walderlebnis- und Barfußpfad verfügt das Wildparadies über einen großen Abenteuerspielplatz, auf dem sich kleine Naturfreunde richtig austoben können.

 

Naturnaher Kurzurlaub im Natur-Resort Tripsdrill

Eine Übernachtung im Natur-Resort vor den Toren vom Wildparadies Tripsdrill ist auch im Herbst ein Erlebnis. 28 Baumhäuser bieten Hotelkomfort in luftigen Höhen - inklusive Aufenthaltsbereich mit Flachbildfernseher und Kaffeemaschine sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche und WC. Wenn die Nächte langsam kühler werden, spendet die Fußbodenheizung behagliche Wärme. Mit etwas Glück können Übernachtungsgäste von der eigenen Terrasse aus den Brunftrufen der Hirsche lauschen. Die 20 Schäferwagen mit jeweils vier Betten sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Heizung, Kühlschrank, Waschbecken und TV. Den Gästen, die in den Schäferwagen übernachten, steht ein thematisiertes Badehaus zur Verfügung. W-LAN ist sowohl in den Baumhäusern als auch in den Schäferwagen kostenfrei verfügbar.

 

Öffnungszeiten und Preise

Der Erlebnispark Tripsdrill hat bis zum 04. November 2018 täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene € 31,50 und für Kinder und Senioren € 27,00. Im Eintritt für den Erlebnispark ist auch das Wildparadies enthalten. Kinder unter 4 Jahren bekommen freien Eintritt. Übrigens: In Tripsdrill ist das Parken kostenlos – ca. 4.000 Plätze stehen vor Erlebnispark und Wildparadies zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SZENE - Das Magazin