Mi.2.Mai DER TON MACHT DIE MUSIK

Ein Konzerterlebnis im Stephanienbad Karlsruhe, 20 Uhr

Als Auftaktveranstaltung zum 40-jährigen Jubiläums des Karlsruher Kulturvereins wirkstatt e.V. konzertiert das Ensemble des Lichtenberger Instituts im Stephanienbad Karlsruhe.

Die Stimme in Einklang mit dem Körper methodisch zu schulen ist ein Schwerpunkt der wirkstatt. Seit 2017 bietet die wirkstatt mit dem erfahrenen Stimmpädagogen Wolfram G. Drees Seminare nach der Lichtenberger® Methode an. Am 2. Mai wird das Konzept nun auch in einem Werkstatt-Konzert erlebbar und hörbar. Im Stephanienbad gastiert ein Ensemble des Lichtenberger® Instituts mit Annette Postel, Sopran, Saskia Kreuser, Sopran, Johanna Rohmert-Landzettel, Mezzosopran, Hiromi Shimomura, Klavier, und Martin Landzettel, Violine, der den Abend auch moderieren wird. An ausgewählten Musikbeispielen von Monteverdi über Debussy bis hin zu Arvo Pärt erläutert Martin Landzettel den besonderen Zugang zur Musik durch die Lichtenberger Methode.

Karten gibt es für EUR 10,- an der Abendkasse. Reservierungen werden per E-Mail unter buero@wirkstatt.com entgegen genommen.

 

 

2.& 3.Mai, Capitol Mannheim „ARTISTIKA MEETS FRIENDS“

Erstmals findet in Deutschland, im Capitol in Mannheim die neue Veranstaltung „Artistika meets friends“ statt. Hervorgegangen ist sie aus dem Internationalen Akrobatikfestival „Artistika“, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Leistungen der hochkarätigen Künstler zur eigenen Kunstform zu erheben und bei dem sich alljährlich die Elite der Akrobatik ein Stelldichein im Schweizer Visp gibt. In Mannheim sind keine geringeren als die legendären Pelligrini Brothers mit dabei, die ausgezeichnet mit dem Goldenen Clown von Monte Carlo in der vierten Zirkusgeneration das faszinierende Wechselspiel aus Kraft und Grazie in den renommiertesten Manegen der Welt zelebrieren. Ganz anders und gleichsam einzigartig ist die Jonglage des multilingualen Entertainers Cotton McAloon, der nicht nur die sichtbaren Bälle mit hoher Treffsicherheit auffängt, sondern jeden noch so unscheinbaren Ball aus dem Publikum in Zwerchfell verbiegenden Lacher verwandelt. Mit Bronze und Silber vom Cirque de Demain ausgezeichnet wurde Equilibrist Andrey Katkov, dessen Darbietungen durch die Kombination von einmaliger menschlicher Flexibilität, ästhetischer Bewegung und anspruchsvollen Täuschungen bestechen.

Eine Entschleunigungstherapie erwartet die Gäste mit dem unbeschreiblichen Thomas Leuenberger alias Baldrian, der mit seiner Helium gefüllten Gisela das Capitol zum Schweben bringen wird. Rasant geht es weiter, wenn auf engstem Raum Cirque du Soleil Star Rob Alton auf seinem BMX-Bike mit jungenhaftem Charme und sportlicher Perfektion Extremsport und rasante Tricks zu einer neuen Generation des Varieté-Entertainment verschmelzen lässt.

 

Die Gewinner der Artistika 2016 Chris & Iris erzählen in einer poetischen Hand-auf-Hand-Nummer mit großem schauspielerischem Ausdruck die Geschichte von Angst und Vertrauen und machen in einem Wechselbard von Höhenflug und scheinbar tiefem Fall die Freude und das Zaudern für das Publikum greifbar. Ein Exportschlager des Schweizer Entertainments ist Nina Burri. Die Finalistin von „America´s Got Talent“ begann ihre Karriere als Tänzerin und entdeckte nach Engagements an renommierten Bühnen wie dem Moulin Rouge ihre Liebe zur Kontorsion erst im Alter von 30 Jahren. Die bildhübsche Schlangenfrau moderiert außerdem – gerne auch in vier Sprachen. Ein musikalisches Highlight bietet Broadway Star Yamil Borges gemeinsam mit dem israelischen Musiker und Komponisten Tal Balshaj am Klavier. Die New Yorker Jazzsängerin und Wahlberlinerin Yamil Borges ist ein Weltstar. Im Jahr 1979 engagierte Leonard Bernstein sie für die Rolle der Rosalia in der „West Side Story“ am Broadway. Der endgültige Durchbruch gelingt ihr 1985 in Richard Attenboroughts Film „A Chorus Line“ an der Seite von Michael Douglas, als sie sich gegen mehr als 3000 Mitbewerberinnen durchsetzt und in der Rolle der Diana Morales die ganze Bandbreite ihrer Kunst zeigen kann.

 

Artistika meets friends“ unterstützt mit einer Kindervorstellung am Nachmittag des 3. Mai den Lions Club Mannheim Rhein-Neckar, der sich insbesondere für benachteiligte Kinder an den Mannheimer Schulen engagiert. Pastpräsident Stephan Seyffer und Vizepräsident Kaspar Leistner zeigen sich begeistert: „Dass die „Artistika meets friends“ ausgerechnet in Mannheim stattfindet, ist ein Glücksfall und passt genau zu unseren Projekten. Wir werden 600 Schüler einladen, einen sorgenfreien Nachmittag zu verbringen, und freuen uns schon jetzt auf die vielen lachenden Gesichter.“

Tickets sind ab 33,90 Euro erhältlich unter: www.capitol-mannheim.de, telefonisch 0621 / 33 67 333 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder per Email artistika@capitol-mannheim.de.

13-15.April, Thermen- und Badewelt Sinsheim

KINO UNTER PALMEN“

 

Vom 13-15. April geht die „Kino unter Palmen“-Reihe mit beliebten Blockbustern in die nächste Runde. Dann heißt es, mit Poolnudeln im 34 °C warmen Wasser treiben und auf einer riesengroßen Leinwand einen Film genießen. Statt Popcorn gibt es fruchtige Cocktails an der Poolbar – der perfekte Ausklang für einen Urlaubstag in der Südsee.

Am 13.4 ab 20.15 Uhr fliehen sie zusammen mit dem schrulligen und liebenswerten Captain Jack Sparrow vor dem „Fluch der Karibik“ (Teil I). Abtauchen ins Meer steht am 14.4 mit “Findet Nemo” an. Herzschmerz ist dann am Sonntagabend, den 15. April ab 19.30 Uhr angesagt. Im Drama „Das Streben nach Glück“ kümmert sich Will Smith als alleinerziehender Obdachloser aufopfernd um seinen Sohn.

 

Mehr Infos; www.badewelt-sinsheim.de/events

 

Fr.13.April, Badisches Staatstheater Karlsruhe, 20 Uhr

CARMINA BURANA (Premiere)

 

Im GROSSEN HAUS skizzieren STAATSBALLETT, OPER, STAATSOPERNCHOR und die BADISCHE STAATSKAPELLE die Höhen und Tiefen des menschlichen Lebens – von der Freiheit der Liebe bis hin zur Furcht vor dem unentrinnbaren Schicksal: O Fortuna! Die Anrufung der mächtigen Schicksalsgöttin, deren Rad sich unerbittlich dreht, eröffnet und beschließt die dreiteilige Sammlung weltlicher Gesänge Carmina Burana von Carl Orff. Die Faszination für die Vertonung ist seit ihrer Uraufführung 1937 ungebrochen und schlägt ihre Zuhörer mit klangtrunkener Fülle, pulsierender Rhythmik und perkussionsgeladener Orchestration nach wie vor in den Bann. Die Inszenierung ist auch als 6. Sinfonie- und 4. Sonderkonzert am 15., 16. und 17.4. zu erleben.

Fr 13.04. DANCEPERADOS OF IRELAND, Konzerthaus Karlsruhe 20 Uhr

 

Mit seinen zwei Debüt-Shows, die von 2014 bis 2017 unermüdlich auf Tournee waren, hat das Ensemble bewiesen, dass das Konzept sowohl zu unterhalten als auch irische Geschichte kreativ zu interpretieren, den Zeitgeist trifft. Die Zuschauer gehen mit dem Gefühl nach Hause, sie hätten einen großen Kinofilm gesehen, dessen Handlung ihnen bis unter die Haut ging. Eine auf Musik und Tanz fein abgestimmte Multivision mit irischen Landschaften und Motiven rund um den Whiskey gibt dem Publikum das Gefühl, mittendrin – also in Irland – zu sein.

Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein Sextett mit auf Tour zu nehmen. Die Musiker und Sänger gehören zur Crème de la Crème des Irish Folk und wurden international mehrfach ausgezeichnet.

Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch bei Lord of the Dance. Nach Michael Flatley dürfte er wohl der Stepptänzer mit dem größten Profil und einer beeindruckenden Biografie sein. Aus einem großen Pool an Bewerbungen hat Michael die Besten ausgewählt. Die Klasse der Tänzer/innen kann man daran ersehen, dass es alle zusammen auf mehr als 40 World Dancing Champion oder All Ireland Titel bringen. Ohne Playback zu arbeiten ist jedoch das wichtigste Alleinstellungsmerkmal. Das Publikum auf diese Weise zu täuschen, wie es so oft bei anderen Produktionen üblich ist, können die Tanzwütigen nicht mit ihrem Ethos vereinbaren. Die Tänzer und Musiker lieben die künstlerische Herausforderung ohne Netz und doppelten Boden zu steppen und zu spielen. Nur so kann man spontan reagieren und auch improvisieren. Statt das Publikum mit Showeffekten zu blenden, überzeugen die Danceperados mit überschäumenden Lebendigkeit und Authentizität. Alles ist live! Jetzt können die Weltmeister endlich zeigen, was sie können!

Die Danceperados haben sich an die Spitze einer Bewegung gesetzt, die den irischen Stepptanz aus den Klauen der großen Produzenten befreien und ein Stück menschlicher, freier und näher an die Ursprünge bringen möchte. Die Medien und Fans sind von der Kraft und der Kompetenz dieses neuen und ehrlichen Konzepts elektrisiert. Mit „standing ovations“ feiern sie ein Ensemble, dem es gelungen ist, Show und Kultur miteinander zu versöhnen.

 

 

ROCK MEETS CLASSIC – TOUR 2018

 

12.04.2018, Frankfurt, Jahrhunderthalle, 20.00 Uhr

19.04.2018, Mannheim, Rosengarten, 20.00 Uhr

 

Nach acht erfolgreichen Jahren, über 500.000 begeisterten Besuchern in fünf Ländern und mitwirkenden Stars wie Ian Gillan (Deep Purple), Alice Cooper, Don Felder (Eagles), Steve Lukather (Toto), Joey Tempest (Europe) oder Midge Ure (Ultravox) beginnt „Rock Meets Classic“ 2018 eine weitere spektakuläre Runde. Die Rock-Show des Jahres wird 2018 erneut mit internationalen Top-Künstlern auf Tournee gehen und am 12. April 2018 in der Frankfurter Jahrhunderthalle gastieren. Ein weiterer Termin in der Region ist am 19. April 2018 im Mannheimer Rosengarten. Die Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

 

Mit dabei ist dieses Mal Francis Rossi, der als Gründungsmitglied, Sänger und Gitarrist von Status Quo den typischen „Quo Sound“ prägte. Die 1967 gegründete Band zählt mit über 120 Millionen verkauften Platten zu den erfolgreichsten und langlebigsten Rockgruppen überhaupt. Der charismatische Sänger und Gitarrist wird bei „Rock Meets Classic“ ein Best-Of „Quo Set“ präsentieren. John Helliwell (Saxophon) und Jesse Siebenberg (Sänger) von SUPERTRAMP sorgen mit einer Song-Zusammenstellung der legendären Superband für den nächsten Höhepunkt. SUPERTRAMP starteten ihre erfolgreiche Karriere 1970 mit dem nach ihrem Bandnamen betitelten Debutalbum. Vier Jahre später gelang mit „Crime Of The Century“ der internationale Durchbruch. Heute zählt „Crime Of The Century“ zu den berühmtesten Rockalben der 1970er Jahre. Es folgten weitere Klassiker wie „Crisis? What Crisis?”, „Even In The Quietest Moments” und „Breakfast In America” sowie Single-Bestseller à la „Dreamer”, „The Logical Song”, „Take The Long Way Home”, „Give A Little Bit” oder „Goodbye Stranger“. Sämtliche elf Studioalben sowie die atmosphärisch dichten Live-Mitschnitte erreichten multiplen Gold- oder Platin-Status. Von der erfolgreichsten Schweizer Rockband GOTTHARD sind der Gitarrist und Sänger Leo Leoni & Nic Maeder vertreten. Seit über 25 Jahren überzeugt GOTTHARD mit purem, schnörkellosen Rock und gewaltigen Balladen. Eric Bazilian, der musikalische Kopf der Band THE HOOTERS, war bereits 2013 schon einmal bei „Rock Meets Classic“ zu Gast. Internationale Bekanntheit erlangten Eric Bazilian und THE HOOTERS durch ihren Auftritt beim „Live-Aid-Festival“ 1985 in Philadelphia. Ihre Lieder „All You Zombies“, „Johnny B.“ oder beispielsweise „Satellite“ wurden zu weltweiten Hits. Zudem schrieb Eric Bazilian sehr erfolgreiche Songs für Cyndi Lauper, Bon Jovi, Patti Smith, Robbie Williams und Billy Idol. Michael Sadler, der Sänger und Multi-Instrumentalist der Rock-Legende SAGA, komplettiert den Reigen aus hochkarätigen Rockmusikern bei „Rock Meets Classic“. Die kanadische Band gab nach einer ausverkauften Tournee im Januar 2017 bekannt, dass sie sich einvernehmlich zur Trennung entschlossen habe. Umso erfreulicher für die Fans, dass Michael Sadler seine Hits wie „Wind Him Up“ oder „On The Loose“ bei „Rock Meets Classic“ präsentieren möchte. Und natürlich wäre „Rock Meets Classic“ nicht „Rock Meets Classic“ ohne die Mat Sinner Band und das RMC Symphonie Orchestra, die in dem dreistündigen Konzert die weltbekannten Rocksongs mit symphonischen Elementen verbinden.

 

(Tickets bei allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.tourneen.com und Tickethotline: 01806 – 57 00 35 (20 Ct./Verbindung aus dem Festnetz; max. 60 Ct./Verbindung aus dem Mobilnetz) - Preise: ab 77,00 Euro

 

VIELE VERANSTALTUNGS-HIGHLIGHTS FÜR KARLSRUHE

DAS FEST UND DIE SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE SIND DIE GROSSEN AUSHÄNGESCHILDER IN 2018

.

Am Wochenende vom 21-22 April zeigt sich Karlsruhe mit dem FEST DER SINNE von seiner farbenprächtigen Seite und lädt zu einer wahren Genussreise ein. Die gesamte Innenstadt verwandelt sich in eine bunte Frühlingslandschaft und lädt ein zum Schlendern, Schlemmen, Genießen und Shoppen. Das FEST DER SINNE, organisiert vom Kooperationsmarketing, verwandelt am Wochenende vom 21. bis 22. April, jeweils von 11 bis 20 Uhr, die Karlsruher Innenstadt in eine Erlebnislandschaft für alle Sinne. Vom Stephanplatz über den Kirchplatz St. Stephan sowie den Marktplatz erstreckt sich das FEST DER SINNE hin zum Schlossplatz, wo ein Genussmarkt mit Spezialitäten aus der Genussregion lockt. Hier können Köstlichkeiten erfahren werden, dazu gibt es jede Menge Unterhaltung und musikalische Untermalung unter anderem mit der “JUKE BOX ZUM MITNEHMEN” und Lothar Meunier.

 

In bunte Farben wird der Marktplatz getaucht sein wenn tausende von Blumen beim BLUMENMARKT auf Käufer und Verschenker warten, dazu gibt es einen großen Infostand

vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e.V. der einlädt, auf den Schwarzwaldhöhen und in den tiefen Täler die Rückkehr des Frühlings mitzuerleben, quasi direkt vor der Haustüre. Auch das KVV-Eventmobil und der Freizeitpark Tripsdrill werden an diesem Wochenende auf dem Marktplatz Station machen. Auch das Modehaus Schöpf ist hier vertreten. Kunterbunt geht es auf dem Kirchplatz St. Stephan bei einem vielfältigen Programm für Kinder zu. Viel zu Entdecken gibt es rund um den KINDERBAUWAGEN von Keks, bekannt aus dem ZDFtivi‐Klassiker

Löwenzahn. Experimentiertische schaffen Raum für kleine Forscher im Alter von 3‐8 Jahren,um die Welt zu entdecken. Dazu bereichern Sinnestafeln, Pflanzendomino, Naturbausteine und Tierratespiele das Angebot des Wagens. Die JUNGE KUNSTHALLE bietet Malaktionen an. Sonntags gibt es am Stand des Deutschen Kinderschutzbundes Karlsruhe Kinderschminken und ein Glücksrad. Für Action auf dem „Kirchplatz Kunterbunt“ sorgt die Hüpfburg der KSC Wildpark‐Kids sowie weitere aktionen Karlsruher Akteure.

Am Samstag findet von 10 bis 18 Uhr der „STOFFMARKT HOLLAND“ statt. Der traditionelle FLOHMARKTauf dem Stephansplatz breitet seine Stände hingegen am Sonntag von 13-18 Uhr aus.

Zum Shopping in der Innenstadt und in Durlach lädt der Verkaufsoffene Sonntag der Innenstadt und in Durlach lädt der Verkaufsoffene Sonntag. Dabei rücken die beiden Einkaufshochburgen mit Unterstützung des Karlsruher Verkehrsverbunds KVV noch näher zusammen: Auf der Tramlinie 1 ist die Fahrt zwischen Europaplatz und Durlach Turmberg mit einem speziellen Ticket kostenlos.

 

Das FEST DER SINNE mit dem verkaufsoffenen Sonntag wird vom Kooperationsmarketing veranstaltet bei dem die Karlsruhe Marketing und Event GmbH, die CIK und die KASIG zusammenarbeiten mit dem Ziel, die Einkaufs- und Erlebnisstadt Karlsruhe während der Bauzeit der Kombilösung bestmöglich zu unterstützen und die Beeinträchtigungen der Besucher durch die Baustellen zu reduzieren.

 

 

KARLSRUHE KLINGT – MUSIC TO GO“ findet am 30 Juni bereits zum achten Mal statt und über 100 Studierende und Dozenten der Hochschule für Musik versetzen dabei die Karlsruher Innenstadt in Schwingung.

 

Im Rahmen von SCHLOSS IN FLAMMEN steht die wunderschöne Karlsruher Residenz am 8.Juli im Mittelpunkt einer konzertanten und pyrotechnischen Inszenierung

 

12.000 Besucher lockte die Premiere der INDIA SUMMER DAYS im vergangenen Jahr in die Günther-Klotz-Anlage. Dieses Jahr geht die Veranstaltung vom 14.-15.Juli in die zweite Auflage.”DISCOVER THE AUTHENTIC INDIA” heisst es dann wieder mit Konzerten, Shows, Lesungen sowie einem Markt in den leuchtenden Farben Indiens und natürlich zahlreichen kulinarischen Genüssen.

 

Einstimmen auf DAS FEST heißt es beim VOR-FEST vom 13. bis 19.Juli wenn auf der CAFE-BÜHNE allabndlich regionale Bands in gechillter Atmospäre spielen. DAS FEST ist das größte Familienfestival im Südwesten Deutschlands und findet vom 20. bis 22. Juli in der Günther-Klotz-Anlage statt. Für den Hügelbereich startete der Vorverkauf der Tickets zwar bereits im November 2017, aber gut 70 Prozent des Festivalprogramms sind frei zugänglich. So können auf der Feldbühne neue Bands entdeckt werden, die Kulturbühne bietet ein breites Angebot an Kleinkunst und für die kleinen FEST-Gäste gibt es hier ebenfalls ein großes Programm. Jeden FEST-Abend geht vor der DJ-‐Bühne die Post ab wenn angesagte Djs aus der Region auflegen.

 

Ab dem 28.Juli findet die vierte Spielzeit der SCHLOSSLICHTSPIELE KARLSRUHE statt. In einzigartiger Weise wird die Barock-Fassade wieder zur größten Leinwand Deutschlands, wenn die vom Zentrum für Kunst und Medien | ZKM Karlsruhe kuratierten und extra für das Karlsruher Schloss kreierten Projektionen das Karlsruher Schloss erleuchten. Keine Projektionen wird es am 4. August 2018 geben, um der Bevölkerung den Besuch der Karlsruher Museumsnacht KAMUNA – unteranderem im Badischen Landesmuseum im Schloss – ungestört zu ermöglichen. Die SCHLOSSLICHTSPIELE 2018 finden bis zum 9.September statt.

 

Auch der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe wird in diesem Sommer wieder leuchten.

Vom 17. bis 19. August werden beim Lichterfest rund 25.000 Pergament-‐Leuchtbecher, 5.000 Lampions und 21.000 bunte Glühbirnen zu einer Vielzahl von Figuren, Motiven und Lichterketten arrangiert und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Im Rahmen der SCHLOSSLICHTSPIELE findet vor dem Karlsruher Schloss vom 24. bis 26. August wieder das SWR-‐WOCHENENDE statt.

 

Ein Wochenende Schlemmen und Genießen heißt es vom 7. bis 9. September. Zum Finalwochenende der SCHLOSSLICHTSPIELE findet die dritte FOODTRUCK CONVENTION KARLSRUHE auf dem Schlossplatz statt.

 

Mehr als 4.500 Teilnehmer aus rund 15 Nationen werden zum 9. Internationalen GOSPELKIRCHENTAG vom 21.bis 23.September in Karlsruhe erwartet. Von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag gibt es jede Menge Programm mit (Open Air-) Konzerten, Workshops, Mitsingchor, Chorprojekten und Gottesdienst.

 

Jedes Jahr zum STADTFEST pulsiert das Leben in der gesamten Innenstadt. Shopping, Erlebnis und Unterhaltung für die ganze Familie stehen vom 13. bis 14.Oktober im Mittelpunkt.

 

Am 27.November öffnen dann CHRISTKINDLESMARKT und die STADTWERKE EISZEIT wieder ihre Tore und locken in die Weihnachtsstadt Karlsruhe.

 

Mehr Infos auf der jeweiligen Seite:

www.karlsruhe.de / www.karlsruhe‐event.de / www.meeting‐karlsruhe.de / www.schlossinflammen.de / www.indiasummerdays.com / www.dasfest.de / / www.schlosslichtspiele.info / www.gospelkirchentag.de

 

 

FILMTIPP

READY PLAYER ONE

Im Jahr 2045 spielt sich das Leben vieler Menschen auf der heruntergekommenen Erde zum größten Teil nur noch in der OASIS ab. Das ist eine vom ebenso genialen wie exzentrischen Programmierer und Web-Designer James Halliday (Mark Rylance) erfundene virtuelle Welt, die mehr als die düstere Realität zu bieten hat. Die meiste Zeit seines jungen Lebens verbringt auch der 18-jährige Wade Watts (Tye Sheridan) damit, mit seinem Avatar Parzival in diese Welt einzutauchen und zu versuchen, die Aufgaben zu lösen, die Halliday vor seinem Tod in der OASIS hinterlassen hat. Demjenigen, der als erster alle Herausforderungen meistert, winkt nämlich unermesslicher Reichtum und die Kontrolle über die OASIS. Bislang sind Wade und seine Freunde, darunter Ar3emis (Olivia Cooke) und Aech (Lena Waithe), zwar stets schon an der ersten Aufgabe gescheitert, doch sie geben nicht auf – ebenso wenig wie der skrupellose Konzernchef Nolan Sorrento (Ben Mendelsohn), der sich OASIS unbedingt unter den Nagel reißen will… 5. April 2018 (2 Std. 20 Min.) / Von Steven Spielberg / Mit Tye Sheridan, Olivia Cooke, Ben Mendelsohn ua. / Genres Sci-Fi, Action, Abenteuer

 

FILMTIPP 2

A QUIET PLACE

Nichts ist mehr so wie früher, seit die Erde von mysteriösen, tödlichen Aliens überrannt wurde, denen Kugeln und Bomben nichts anhaben. Die Kreaturen sind außerdem deswegen so gefährlich, weil sie durch die leisesten Geräusche angelockt werden. Nur wenige Menschen wurden bisher nicht von den Monstern getötet – zu den Überlebenden gehört die Familie eines Mannes (John Krasinski). Er hat sich, seiner Frau (Emily Blunt) und den drei Kindern (Millicent Simmonds, Noah Jupe, Cade Woodward) die ganz wichtige Regel auferlegt, bloß keine Geräusche zu machen! Am 89. Tag der Invasion ist die Familie, die sich nur durch Zeichensprache verständigt, im verlassenen New York unterwegs. Beau, einer der Söhne, entdeckt in einem Laden ein batteriebetriebenes Spielzeug-Weltraumshuttle. Der Papa verbietet, dass Beau den Fund behält, aber der Junge nimmt das geräuschvolle Spielzeug dennoch mit nach draußen

12. April 2018 (1 Std. 35 Min.) / Von John Krasinski / Mit Emily Blunt, John Krasinski, Noah Jupe ua. / Genres Thriller, Horror

 

FILMTIPP

STRONGER

Jeff Bauman (Jake Gyllenhaal) steht im Jahr 2013 an der Ziellinie des Bostoner Marathons, um dort seine Ex-Freundin Erin Hurley (Tatiana Maslany) anzufeuern und idealerweise auch zurückzugewinnen. Da explodiert ganz in seiner Nähe einer von mehreren Sprengsätzen, der von Terroristen dort deponiert wurde und ihm beide Beine abtrennt. Jeff wird ins Krankenhaus eingeliefert und überlebt und kann, als er das Bewusstsein wiedererlangt, sogar einen der Täter identifizieren und hilft den Behörden damit entscheidend bei ihren Ermittlungen. Doch Jeffs persönlicher Kampf hat erst begonnen: Langwierige Reha-Maßnahmen warten auf ihn und er muss sich an das Leben im Rollstuhl und später auf zwei Beinprothesen gewöhnen. Immerhin stehen ihm Erin und seine Familie unermüdlich zur Seite und so wird er schlussendlich nicht nur durch seine Hinweise, sondern auch durch seine Tapferkeit zu einem Helden wider Willen… 19. April 2018 (1 Std. 59 Min.) / Von David Gordon Green / Mit Jake Gyllenhaal, Tatiana Maslany, Miranda Richardson / Genres Drama, Biografie

 

151 Filme aus 46 Ländern im Festivalprogramm

 

INDEPENDENT DAYS|18. INTERNATIONALE FILMFESTSPIELE MIT STARKEM FOKUS AUF DEN EUROPÄISCHEN FILM

Das Festivalprogramm der Independent Days|18. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe lockt an fünf Festivaltagen von Mittwoch, 18., bis Sonntag, 22. April 2018, mit insgesamt 34 Programmpunkten. Neben den 141 Kurzfilmen befinden sich auch zehn Langfilme im Programm, die durch ihre ganz besondere Narration, ihre Mise-en-scène und Dramaturgie bestechen und vermitteln, wie kreativ und spannungsvoll das unabhängige Kino weltweit heutzutage Geschichten zu erzählen weiß. Insgesamt werden so Filme aus 46 Ländern aus aller Welt gezeigt.

"Unser Fokus liegt in diesem Jahr insbesondere auch auf europäischen Filmproduktionen, da wir uns dem europäischen Gedanken verpflichtet fühlen und mit unserem Filmprogramm zeigen wollen, auf welch hohem Niveau und mit oftmals sehr geringen Mitteln, dafür umso größerer Leidenschaft fürs Kino, Filmemacher aus vielen Ländern aus ganz Europa ihre Filme drehen", betont Festivalleiter Dr. Oliver Langewitz. Nicht zuletzt wegen dieses Themen-Schwerpunkts wurden die Independent Days für die Jahre 2017/2018 mit dem EU-Label EFFE – Europe for Festivals, Festivals for Europe ausgezeichnet.

 

Beziehungsprobleme und sexuelle Transformationen, der starke Rechtsruck in unserer Gesellschaft, die massenmediale Einflussnahme auf unser Privatleben: das sind die starken Themen der diesjährigen Independent Days. Im Eröffnungsprogramm am Mittwoch, 18. April 2018, um 17 Uhr werden aktuelle Positionen des unabhängigen, internationalen Filmemachens gezeigt, die vermitteln, wie kreativ, provokativ und vielfältig sich Filmemacher mit den heutigen Problemen auf der ganzen Welt beschäftigen.

Der sehr beliebte Publikumswettbewerb, an dessen Ende der mit 1.500 Euro dotierte Filmpreis der Stadt Karlsruhe, DIE GOLDENE ID2018, steht, besteht in diesem Jahr aus sieben Vorrunden-Kurzfilmprogrammen. Am Mittwoch, 18. April, laufen um 19:15 Uhr unter dem Titel "Lost!" und um 21:15 Uhr unter dem Titel "Across the border" die ersten beiden Wettbewerbs-Blöcke. Am Donnerstag, 19. April, geht es weiter mit "The Great Escape" (19:15 Uhr) und "Love Relationship" (21:15 Uhr). und am Freitag, 20. April, um 17 Uhr mit "Die große Trickfilmschau", um 19:15 Uhr mit "Into the Dark" und um 21:15 Uhr mit "Lonely Souls".

 

Das Finale des Publikumswettbewerbs ist wie gewohnt in die große AWARD GALA eingebunden, die erstmals  am vorletzten Festivvaltag, also am Samstag, 21. April 2018, ab 19:30 Uhr im großen Saal der SCHAUBURG stattfinden wird. In diesem Rahmen werden insgesamt elf Filmpreise im Wert von über 10.000 Euro verliehen, hier neben dem Publikumspreis der Hauptpreis des Festivals, der mit 2.500 Euro dotierte Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, der mit 1.500 Euro dotierte Georg Fricker-Filmpreis für die beste osteuropäische Produktion und der Best Short Film-Award, der von den Badischen Neuesten Nachrichten mit 500 Euro bedacht wird.

Jeweils mit 1.000 Euro dotiert sind der Indie Award, gestiftet von der IAVF GmbH, für den besten abendfüllenden Spielfilm, der Female Award, gestiftet von der Stadt Karlsruhe anlässlich der Europäischen Kulturtage 2018, für die beste weibliche Regiearbeit, der Newbie Award, gestiftet von der Film- und Medienakademie, für das beste Erstlingswerk, sowie der Roncalli-Forum Filmpreis für einen Kurzfilm, der sich auf besondere Art und Weise mit dem Dialog zwischen den Religionen und Kulturen auseinander setzt. Die Firma Vollack GmbH stiftet bereits zum zweiten Mal den ZEUS Award für die beste Schauspielerin und den besten Schauspieler, eine Skulptur des renommierten Künstlers Andreas Helmling. Und ebenfalls zum zweiten Mal verliehen wird DIE KLEINE ID, eine Anerkennung der Festivalleitung  für einen Kurzfilm, der mit besonders kleinem Budget und einem besonders kreativen Ansatz produziert worden ist.

 

Umfangreiches Rahmenprogramm für Filmemacher und Filminteressierte

Neben dem Filmprogramm locken mehrere Workshops, die nicht nur für Filmemacher, sondern auch für das filminteressierte Publikum allgemein gestaltet wurden. Der OPENING GALA am Eröffnungstag vorgeschaltet ist um 15:30 Uhr die Podiumsdiskussion "Frauen in der Filmbranche", in deren Rahmen diskutiert werden soll, warum kreative Schlüsselpositionen an Filmsets verstärkt mit Männern besetzt werden und auch das Verhältnis von Schauspielerinnen zu Schauspielern auf der Leinwand unproportional verteilt ist. Am Podium teilnehmen werden Professor Carl Bergengruen, Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg, Katharina Dufner, Redakteurin Film&Planung beim SWR und Tatjana Turanskyj, Mitbegründerin der Initiative Pro Quote Regie/Film.

Am Donnerstag, 19. April, findet um 11:30 Uhr im Filmhaus Karlsruhe der Workshop "Psychophysische Übungen" statt. Das Angebot richtet sich sowohl an Schauspieler und Regisseure, die diese Technik noch nicht kennen, als auch an solche, die ihre Erfahrungen mit dieser Schauspieltechnik vertiefen möchten. Die Workshop-Leiterin Sigrid Andersson wurde als einzige Schauspielerin von George Shdanoff, dem langjährigen Mitarbeiter und Freund von Michael Chekhov, in Los Angeles zum Schauspielcoach ausgebildet. Sie hat mit ihm bis zu seinem Tod zusammen gearbeitet und gibt seit über 30 Jahren seine Arbeit an Schauspieler und Regisseure weiter.

Sebastian Wehrstedt referiert am Freitag, 20. April, um 12 Uhr zum Thema "Verführerische Bilder – Die Moderne und ihr Blick in die Zukunft".  Der Vortrag und Diskussion sind ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2018 und werden vom Projekt „Zurück in die Arbeitswelten der Zukunft“ präsentiert, einer Kooperation des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Universität Halle und des Vereins science2public.

Der Workshop "Dokumentarfilm in interaktiven Formaten" am Samstag, 21. April, um 11:30 Uhr mit den beiden Referenten Nina Mair und Matthias Neumann von der Out of Focus Filmproduktion  beschäftigt sich mit webbasierten, crossmedialen Formaten und zeigen am Beispiel der prämierten Webdoku "Im Märkischen Sand" Möglichkeiten und Grenzen interaktiver Medien im Feld des Dokumentarfilms vor.

www.independentdays.de

 

 

Sa, 21. April, Stadthalle Ettlingen, 20 Uhr

LYDIE AUVRAY & AUVRETTES

 

Im Rahmen von Kultur live spezial präsentiert die Grand Dame des Akkordeons Lydie Auvray mit ihrer 5-köpfigen Band „Auvrettes“ am Samstag, 21. April um 20 Uhr in der Ettlinger Stadthalle ihr Jubiläumsprogramm „40 Jahre Bühne“. Die gebürtige Normannin, die dem Knopfakkordeon neues, und frisches Leben eingehaucht hat, zeigt auch in ihrem Jubiläumsprogramm, was sie auszeichnet und ihre künstlerische Klasse ausmacht: Lydie Auvray spielt ihre Musik nicht, sie lebt sie geradezu. Vom ersten bis zum letzte Ton ihrer Konzerte sind ihre Hingabe und Leidenschaft zu spüren. Wenn sie das Akkordeon zelebriert, dann versetzt sie sich in eine Art Parallelwelt, strahlt, lacht, stampft aufs Parkett, tanzt mit ihrem Instrument über die Bühne. Ein Konzert von Lydie Auvray ist eine Liebeserklärung an das Instrument, an die Musik und an das Leben.

 

 

Sa, 21. April, Kurhaus Baden-Baden, 20 Uhr

TIM FISCHER “Absolut”

 

Tim Fischer ist in seinem neuen Programm vollkommen bei sich angekommen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Chansonnier par excellence, der mit jedem Lied ein kleines Theaterstück inszeniert und dabei etwas von sich selbst preisgibt. Gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Rainer Bielfeldt präsentiert sich Tim Fischer wieder einmal absolut neu. Da stehen zukünftige Klassiker hemmungslos neben alten und ganz alten Liedern. Vollmundig serviert er uns Gehaltvollhochgeistiges und berauscht sich und uns mit Chansons, die es absolut in sich haben, u. a. von Edith Jeske, Sebastian Krämer, Pigor, Jacques Brel und Rainer Bielfeldt. www.badenbadenevents.de.

 

 

 

 

 

 

30 JAHRE RADIO REGENBOGEN:

21.April 2018, SAP Arena Mannheim & DM Arena Karlsruhe

Mit Wincent Weiss, Atze Schröder, Ingo Appelt, Max Giesinger, Stefanie Heinzmann,

Michael Patrick Kelly, The Sweet, Lou Bega, Amy Macdonald, Dr. Alban und Klingande

 

Radio Regenbogen wird 30 – und feiert diesen Geburtstag mit seinen Hörern gleich doppelt: Am 21. April 2018 gilt „Party pur“ in der Mannheimer SAP Arena und gleichzeitig in der dm-arena auf dem Messegelände in Karlsruhe. Zwölf Musik-Acts und Star-Comedians präsentieren ein fast vierstündiges Programm, das so bunt ist wie das Senderlogo – und der Soundtrack unseres Lebens: Die Musiker und Sänger haben die Hörer von Radio Regenbogen auf ihrem Weg durch die vergangenen drei Jahrzehnte begleitet. Mit dabei sind unter anderem Wincent Weiss,

Atze Schröder, Ingo Appelt, Max Giesinger, Stefanie Heinzmann, Michael Patrick Kelly, The Sweet, Lou Bega, Amy Macdonald, Dr. Alban und Klingande. Motto: Eine Mega-Geburtstags-Party für die ganze Familie. Die langsamen Schmusesongs bleiben an diesem Abend in der Kiste. Der Clou: Karlsruhe und Mannheim feiern nicht „parallel“, sondern per Live-Schalte „miteinander“.

Für Interviews aber auch für Live-Auftritte wie bei den legendären „Beach Partys“, der „Radio

Regenbogen Popkantine“ oder der „Arena of Pop“ mit mehr als 100.000 Fans vor dem

Mannheimer Schloss waren Künstler wie Stefanie Heinzmann oder in den 90ern Lou Bega

oft zu Gast bei Radio Regenbogen. Auch die Karrieren von Wincent Weiss und Max Giesinger hat Radio Regenbogen von Anfang an begleitet.

Viele der Stars, die nun in Karlsruhe und Mannheim mit den Hörern von Radio Regenbogen den 30. Geburtstag des Senders feiern, wurden im Lauf der Jahre für ihre Leistungen mit einem Radio Regenbogen Award ausgezeichnet: Atze Schröder in der Kategorie „Comedy 2013“, Amy Macdonald als „Newcomer International 2008“ und Max Giesinger als „Newcomer National 2016“. The Sweet haben sogar schon zwei Radio Regenbogen Awards erhalten – in der Kategorie

Oldie“ und „Lifetime“, ebenso wie Stefanie Heinzmann, die 2009 den Hörerpreis gewann und deren „In The End“ als „Song des Jahres 2015“ gekürt wurde.

Entsprechend werden A 5 und A 6 am 21. April 2018 zu den Autobahnen mit der höchsten

Promi-Dichte! Die Künstler treten am gleichen Abend erst in der einen, dann in der anderen

Arena auf. Video-Schalten in die jeweils andere Halle geben dem „Wir“-Gefühl des Radio

Regenbogen Live-Publikums nochmals einen extra Push.

 

30 Jahre Radio Regenbogen – Wir feiern zusammen“ am 21. April 2018 beginnt um 19.30 Uhr – sowohl in der dm-arena in Karlsruhe als auch der SAP Arena in Mannheim. Mit Wincent

Weiss, Atze Schröder, Ingo Appelt, Max Giesinger, Stefanie Heinzmann, Michael Patrick Kelly, The Sweet, Lou Bega, Amy Macdonald, Dr. Alban und Klingande. Tickets für 33 Euro (plus Gebühren) gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem bei CTS Eventim (Hotline 01806 – 57 00 00) und unter www.regenbogen.de

 

 

Sa, 21. April, Capitol Mannheim, 20 Uhr
SISSI PERLINGER “Ich bleib dann mal jung!”

 

Die Kult-Diva der Comedy Sissi Perlinger ist auf Tour mit ihrem einzigartigen, unvergleichlichen 5-Sterne Programm zum Thema “älter werden ja, altern nein danke”: Die Festplatte im Kopf entmüllen und ne frische Denke hoch laden!! Darum geht es in Sissi Perlinger´s brüllkomischen Programm. Unter dem Motto „Ich leg mir mal den Schalter um...“ klopft die Perlingerin alle Aspekte des Älter Werdens auf seine positivsten Aspekte ab. Wie das genau geht, lebt uns die erfolgreiche und mit Preisen überschüttete Entertainerin mit den 100 Gesichtern und 1000 Kostümen auf´s unterhaltsamste vor. Ein Programm voll tiefer Wahrheit und lang anhaltend heilsamer Wirkung.

 

Di.24.04. NICOLE JÄGER „Nicht direkt perfekt“, Mannheim Capitol

Stand-Up Comedy

 

In ihrem zweiten Stand-Up-Programm widmet sich Nicole Jäger den absurden Facetten der Weiblichkeit und bringt Frauen und Männer gleichermaßen zum Lachen. Dabei ist sie nicht nur lustig, sondern rührt ihr Publikum manchmal auch zu Tränen. Denn „Komik ist Tragik in Spiegelschrift“. In „Nicht direkt perfekt“ skizziert Nicole Jäger gnadenlos all die Katastrophen mit denen Frauen im täglichen Leben konfrontiert sind: Beziehungen, Bauch einziehen beim Sex, Sieben-Achtel-Hosen, Body-Shaming, Besuche beim Frauenarzt, Diät-Shakes, das eigene Spiegelbild – und das permanente Gefühl, nicht perfekt zu sein. Denn „wenn Du als Frau morgens aufstehst, vor dem Spiegel stehst und denkst 'ich bin der geilste hier', dann bist Du unter Garantie ein Mann.“

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie unter www.s-promotion.de

 

 

Do, 26. April, Schauburg Kino Karlsruhe

MAYBE, BABY! Independent-Komödie

 

Am 26. April startet „Maybe, Baby!“ in der Schauburg Karlsruhe! Eine blitzgescheite Independent-Komödie übers Erwachsenwerden von Erwachsenen. Baby kriegen, Familie gründen oder frei und unabhängig sein? Mit diesen Fragen sieht sich Hauptfigur Marie konfrontiert. Sie ist über 30 und will selbst entscheiden, was sie will. Aber was war das nochmal? Das gelungene Regie-Debüt der Berliner Schauspielerin Julia Becker („Hauptstadtrevier“, „Die Hannas“) zeigt viel Wahres über die Generation der Thirtysomethings, die glauben, noch unendlich viel Zeit zu haben. Allrounderin Julia Becker hat auch das Drehbuch geschrieben und spielt on top großartig die Rolle der taffen Marie. In weiteren Rollen glänzen: Marc Ben Puch („Doctor’s Diary“), Christian Natter („Feuchtgebiete“) und Charlotte Crome („Deutschland 83“).

 

 

 

 

Exclusive Secret Clubbing

NIGHT.BEAT.ANGELS – die außergewöhnliche Club-Nacht

 

In einer neuen sensationellen Location, dem Night.Beat.Angels-Club, sorgen die heißesten Club-Beats, atemberaubende Künstler und grandiose Effekte für eine einzigartige Party. Ab April 2018 betören die Night.Beat.Angels wieder die Sinne. Zu den berauschenden Klängen des DJs lässt man sich unwillkürlich vom Rhythmus treiben. Man ist den Night.Beat.Angels verfallen und Teil einer aufregenden Show und Partynacht.

Inmitten des Night.Beat.Angels-Clubs ziehen glamouröse Tänzerinnen mit Schönheit und Eleganz jeden in ihren Bann. Die Party wird zusätzlich angefeuert durch fesselnde Artisten mit teuflisch-heißer Akrobatik und ästhetischem Muskelspiel. Pyroeffekte und aufwändige Licht-Projektionen verschmelzen zu einer betörenden Melange. Athletische Körper und elektrisierende Performances – die Night.Beat.Angels verwöhnen die Augen mit sinnlichem Entertainment und einzigartiger Inszenierung. Der hitverdächtige Titelsong „Make Love To The Beat“ und weitere emotionale Songs wie die Single „Echoes“, die am 2. März 2018 erschienen ist, wurden eigens von den Mannheimer Erfolgsproduzenten David Banks und Ruben Rawdriguez komponiert.

 

Erstklassige DJs beschleunigen mit ihren Club-Beats den Herzschlag der Nacht. Night.Beat.Angels ist Exclusive Secret Clubbing in außergewöhnlichem Ambiente, stilvoll und elegant, für alle ab 18 Jahren, die einen unvergesslichen Abend für alle Sinne erleben möchten – ein Show- und Partyspaß für die perfekte Nacht, um ausgelassen mit Freunden zu feiern.

 

27.4. bis 30.5. – alle Termine unter www.night-beat-angels.com

Einlass: 22.00 Uhr (Haupteingang Europa-Park)

Tickets ab 19 Euro unter www.europapark.de und www.night-beat-angels.com; Infos zu VIP-Arrangements und zum Food-Ticket unter www.night-beat-angels.com

 

 

Sa 28.04. ALYTH McCORMACK, Schalander Karlsruhe 20 Uhr

 

Ályth McCormack ist eine der führenden schottischen Interpretinnen gälischer Songs, sie ist außerdem noch Schauspielerin und – last but not least – die Sängerin der „Chieftains“, einer der weltweit bekanntesten Irish Folk Bands. Mit den „Chieftains“ tritt sie in großen Hallen vor tausenden von Menschen auf, denn die Band hat Kultstatus und wird stets frenetisch bejubelt. Vollblut-Folksängerinnen wie Ályth McCormack zieht es dennoch immer wieder auf die kleinen Bühnen zurück, wo man direkt mit dem Publikum kommunizieren und Stimmungen aufnehmen kann. Mit wunderschönen Songs in gälischer und englischer Sprache beleuchtet Ályth McCormack diese interessante Thematik und berührt die Zuhörer mit ihrer ausdrucksstarken Gesangsstimme sowie den ausführlichen Erläuterungen zu den jeweiligen Songs. Sie tritt mit ihrem Publikum in einen ruhigen Dialog und schafft somit eine ganz besondere Atmosphäre. Unterstützt wird sie dabei von einer irischen Harfenistin der Extraklasse, Niamh O`Brien.

 

 

 

So 29.04. HAIR, Konzerthaus Karlsruhe 19 Uhr

 

Let the sunshine in...“ HAIR – The American Tribal Love-Rock Musical Esoterik, Räucherstäbchen, LSD und freie Liebe. Das sind die ausschlaggebenden Attribute der Blumenkinder. In HAIR sucht die Hippiebewegung der 68er ein neues Lebensgefühl. Eine Gesellschaft jenseits von Krieg, Rassentrennung und Autorität. Eine Ära im Zeichen von „Aquarius“. Das legendäre Hippie-Musical hat auch 50 Jahre nach der Uraufführung nichts von seiner Energie verloren! Von 20.02.2018 bis 20.05.2018 geht „HAIR - The American Tribal Love-Rock Musical“ wieder auf Tour durch Deutschland, Österreich,

Schweiz und Luxemburg. HAIR – feierte 1967 als Off-Broadway-Inszenierung seine Uraufführung und gilt bis heute als Meilenstein des Musiktheaters. Eine Ära im Zeichen von „Aquarius“. Make love, not war! Im Musical „HAIR – The American Tribal Love-Rock Musical“ erleben die Zuschauer

nicht nur eine brillante Show aus Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen, sondern nehmen gleichzeitig an einer unterhaltsamen und dramatischen Geschichtsstunde teil. Untermalt wird die Geschichte mit der überwältigenden Anzahl von 28 Song-Titeln. Die Texte von James Rado und Gerome Ragni sowie die Musik von Galt MacDermot haben die Popkultur ihrer Zeit entscheidend geprägt. Die Songs von „Aquarius“ und „Hair“ bis „Hare Krishna“ und „Let the sunshine in“ sind bis heute legendär. „HAIR - The American Tribal Love- Rock Musical”, umgesetzt von der „Broadway Musical Company New York”, tourt nun durch Europa.

 

 

1 Mai, Festhalle Durlach, 10, 11 und 12 Uhr

BRACO

 

Braco´s Blick verbindet Dich mit Deinem inneren Wesen, mit dem Reinsten in Dir, mit Deinem inneren Heiler. In diesem Moment scheint die Zeit stehen zu bleiben. Ein warmes Gefühl berührt Dein Herz. Innere Stille und Frieden breiten sich in Dir aus. Ein außergewöhnlicher Moment, der Dich verwandeln kann. Lebensprobleme, Schwierigkeiten in Familie und Beruf finden eine unerwartet, positive Wende. Seit 1995 widmet Braco sein Lebenswerk der Aufgabe, seine Gabe mit den Menschen zu teilen. Er vermittelt weder Lehren noch Lebensphilosophien, noch hat er jemals ein Interview in den Medien gegeben. Was er gibt, ist sein Blick. Er steht nur einige Minuten schweigend vor den Menschengruppen und schaut sie an. Es sind am 01. Mai 3 Begegnungen möglich: um 10 Uhr, um 11 Uhr und um 12 Uhr. Das Mindestalter für diese Veranstaltung liegt bei 18 Jahren ist. Kinder und schwangere Frauen ab dem dritten Schwangerschaftsmonat können nicht teilnehmen. Es dürfen Fotos von Kindern, Freunden und Verwandten mitgebracht werden.
Preis/Tageskasse: 15,- Euro pro Begegnung inkl. einer DVD im Wert von 15,- Euro

 

HOCH HINAUS BEIM SAISONSTART IN TRIPSDRILL

Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn: In Kürze startet der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart in die neue Saison. Nach 138 Tagen Winterpause bietet Deutschlands erster Erlebnispark wieder Abwechslung pur mit über 100 originellen Attraktionen für die ganze Familie – ob rasante Achterbahnen, gemütliche Familien-Attraktionen oder spannende Abenteuer. Gepflegte Gartenanlagen mit tausenden von Blumen sorgen für Frühlingsgefühle und wecken Vorfreude auf eine bunte Saison.

 

GRENZENLOSER SPASS IN EUROPAS NUMMER 1

Ab dem 24. März ist im Erlebnispark Tripsdrill wieder grenzenloser Spaß für Jung und Alt angesagt.  Adrenalin pur verspricht zum Beispiel die Katapult-Achterbahn „Karacho“, die in 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die kleinsten Besucher können sich im Indoor-Spielebereich „Gaudi-Viertel“ selbst bei Wind und Wetter spielerisch austoben. Aufgrund seiner Vielfalt und seiner einzigartigen Thematisierung konnte sich Tripsdrill nun zum dritten Mal in Folge beim European Star Award als Europas bester Erlebnispark (unter 1 Mio Besucher) behaupten – und ist damit ein wahrer „Europameister“. Weitere Anerkennung gab es durch den Golden Pony Award, den parkscout|plus Award und den Parkscout Publikums Award.

Zum Start in die neue Saison wird der Themenbereich rund um die neue Attraktion „Höhenflug“ im Fachwerkstil der Altstadt von Ulm fertiggestellt sein. Originalgetreue Flug-Modelle geben einen Rückblick in die Zeit der Flugversuche des Schneiders von Ulm. Dieser hatte im Jahre 1811 einen erfinderischen Höhenflug und konzipierte ein mit den eigenen Armen angetriebenes Fluggerät. Sein erster Flugversuch endete allerdings im Wasser der Donau. In einem Drehtunnel kann der Besucher nachempfinden, wie der Schneider in die Donau stürzte und verspottet wurde. Anschließend wird die wahre Geschichte fiktiv weitererzählt: In Tripsdrill bekam der Überflieger eine zweite Chance, baute ein neues Atelier auf und entwickelte ein funktionstüchtiges Fluggerät, den „Höhenflug“. Die Attraktion bereitet turbulenten Flug-Spaß in rund 20 Metern Höhe.

 

NATURERLEBNIS IM FRÜHLINGSWALD

Das 47 Hektar große Wildparadies ist 365 Tage im Jahr geöffnet und beherbergt rund 40 Tierarten. Zutrauliche Hirsche lassen sich in begehbaren Freigehegen aus der Hand füttern und oft sogar streicheln. Ab dem 24. März finden die Fütterung von Wolf, Bär, Luchs & Co. mit dem Wildhüter (14.30 Uhr) sowie die Greifvogel-Flugschau (11.30 Uhr & 15.30 Uhr) wieder täglich, außer freitags, statt. Noch mehr Naturerlebnis bieten der Walderlebnispfad, der Barfußpfad und der große Abenteuerspielplatz: Jung und Alt können hier spielerisch die Geheimnisse des Frühlingswaldes entdecken. Wer sich zwischendurch stärken möchte, findet in der rustikalen Wildsau-Schenke eine Auswahl an deftigen Gerichten.

 

VERANSTALTUNGEN FÜR GROSS UND KLEIN

Das Veranstaltungsjahr in Tripsdrill ist vielfältig und farbenfroh. Los geht es mit der Bunten Ostereierei (29. März bis 8. April): Beim Ostereier-Suchspiel im geschmückten Park gibt es tolle Preise zu gewinnen. Zu Beginn der Sommerferien findet vom 30. Juli bis zum 3. August die DRK-Blutspende statt. Seit 2011 haben über 50.000 Tripsdrill-Besucher auf diese Weise geholfen, Leben zu retten. Ein feuriges Spektakel sind die „Pyro Games – Duell der Feuerwerker“ am 5. August. Unheimlich wird es am 12./13. sowie am 19./20. Oktober bei den Schaurigen Altweibernächten mit düsteren Gestalten, Grusellabyrinthen und nächtlichem Fahrspaß auf allen Achterbahnen. Am 30. und 31. Oktober garantiert „Feuer und Flamme“ mit Feuerkünstlern, Zauberern und Akrobaten flammende Unterhaltung für die ganze Familie – Nachtfahrten auf ausgewählten Attraktionen inklusive!

 

ÜBERNACHTUNGEN IM BAUMHAUS UND SCHÄFERWAGEN

Das Natur-Resort Tripsdrill steht ganzjährig für außergewöhnliche Übernachtungen zur Verfügung. Besonders schön ist es im Frühling, wenn das Grün der Bäume austreibt und die Störche klappern. Mitten im Wald bieten 28 Baumhäuser  (für 2-4 Personen bzw. 5-6 Personen) Hotelkomfort in luftigen Höhen – inklusive Aufenthalts- und Schlafbereich, Sitzecke mit Flachbildfernseher, Kaffeemaschine sowie eigenem Sanitärbereich mit Dusche und WC. Für wohlige Wärme sorgt eine Fußbodenheizung. Umgeben von Obstwiesen befinden sich die 20 komfortablen Schäferwagen (für bis zu 5 Personen). Sie sind mit Heizung, Kühlschrank, Waschbecken, TV, Ventilator und Sitzecke ausgestattet. Das thematisierte Badehaus befindet sich ganz in der Nähe. Von der eigenen Terrasse ist es nur ein Katzensprung zur Streichelwiese mit Schafen und Eseln. Neu: Ab Saisonstart ist nicht nur in den Baumhäusern, sondern auch in den Schäferwagen kostenfreies W-LAN verfügbar.

In den ersten Monaten der Saison sind Übernachtungen im Schäferwagen besonders günstig. Vom 23.03. bis 07.04.2018 (letzte Anreise) gilt die Oster-Aktion mit 20 % Ermäßigung auf die Übernachtung. Vom 08.04. bis 09.05.2018 (letzte Anreise) wird dann im Rahmen der Frühjahrs-Aktion ein Preisnachlass von 15 % gewährt. Beide Angebote sind online über www.tripsdrill.de buchbar.

 

ÖFFNUNGSZEITEN UND PREISE

Der Erlebnispark und das Wildparadies Tripsdrill haben vom 24. März bis zum 04. November 2018 täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahren) € 31,50. Kinder (4 – 11 Jahre) und Senioren (ab 60 Jahren) erhalten den Tages-Pass für € 27,00. Im Tages-Pass ist der Eintritt ins Wildparadies sowie ein Vinarium-Glas als Souvenir enthalten. Kinder unter 4 Jahren erhalten freien Eintritt. Ca.  4.000 Parkplätze stehen vor Erlebnispark und Wildparadies kostenfrei zur Verfügung. Übrigens: Wer sich im Tripsdriller Online-Shop den Eröffnungs-Pass sichert, bekommt am ersten Saisontag auch als Erwachsener den Eintritt zum Kinder-Preis.

Und noch ein Tipp für Sparfüchse: Der Tripsdriller Jahres-Pass lohnt sich bereits ab dem dritten Besuch! Er gilt volle 12 Monate ab Ausstellungsdatum – sowohl im Erlebnispark als auch im Wildparadies, das ganzjährig täglich geöffnet ist. Der Jahres-Pass ist für € 89,00 für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahren) sowie € 77,00 für Kinder (4 – 11 Jahre) und Senioren (ab 60 Jahren) erhältlich.

ARTISTIKA MEETS FRIENDS“

2.& 3.Mai, Capitol Mannheim

Erstmals findet in Deutschland, im Capitol in Mannheim die neue Veranstaltung „Artistika meets friends“ statt. Hervorgegangen ist sie aus dem Internationalen Akrobatikfestival „Artistika“, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Leistungen der hochkarätigen Künstler zur eigenen Kunstform zu erheben und bei dem sich alljährlich die Elite der Akrobatik ein Stelldichein im Schweizer Visp gibt. In Mannheim sind keine geringeren als die legendären Pelligrini Brothers mit dabei, die ausgezeichnet mit dem Goldenen Clown von Monte Carlo in der vierten Zirkusgeneration das faszinierende Wechselspiel aus Kraft und Grazie in den renommiertesten Manegen der Welt zelebrieren. Ganz anders und gleichsam einzigartig ist die Jonglage des multilingualen Entertainers Cotton McAloon, der nicht nur die sichtbaren Bälle mit hoher Treffsicherheit auffängt, sondern jeden noch so unscheinbaren Ball aus dem Publikum in Zwerchfell verbiegenden Lacher verwandelt. Mit Bronze und Silber vom Cirque de Demain ausgezeichnet wurde Equilibrist Andrey Katkov, dessen Darbietungen durch die Kombination von einmaliger menschlicher Flexibilität, ästhetischer Bewegung und anspruchsvollen Täuschungen bestechen.

Eine Entschleunigungstherapie erwartet die Gäste mit dem unbeschreiblichen Thomas Leuenberger alias Baldrian, der mit seiner Helium gefüllten Gisela das Capitol zum Schweben bringen wird. Rasant geht es weiter, wenn auf engstem Raum Cirque du Soleil Star Rob Alton auf seinem BMX-Bike mit jungenhaftem Charme und sportlicher Perfektion Extremsport und rasante Tricks zu einer neuen Generation des Varieté-Entertainment verschmelzen lässt.

Die Gewinner der Artistika 2016 Chris & Iris erzählen in einer poetischen Hand-auf-Hand-Nummer mit großem schauspielerischem Ausdruck die Geschichte von Angst und Vertrauen und machen in einem Wechselbard von Höhenflug und scheinbar tiefem Fall die Freude und das Zaudern für das Publikum greifbar. Ein Exportschlager des Schweizer Entertainments ist Nina Burri. Die Finalistin von „America´s Got Talent“ begann ihre Karriere als Tänzerin und entdeckte nach Engagements an renommierten Bühnen wie dem Moulin Rouge ihre Liebe zur Kontorsion erst im Alter von 30 Jahren. Die bildhübsche Schlangenfrau moderiert außerdem – gerne auch in vier Sprachen. Ein musikalisches Highlight bietet Broadway Star Yamil Borges gemeinsam mit dem israelischen Musiker und Komponisten Tal Balshaj am Klavier. Die New Yorker Jazzsängerin und Wahlberlinerin Yamil Borges ist ein Weltstar. Im Jahr 1979 engagierte Leonard Bernstein sie für die Rolle der Rosalia in der „West Side Story“ am Broadway. Der endgültige Durchbruch gelingt ihr 1985 in Richard Attenboroughts Film „A Chorus Line“ an der Seite von Michael Douglas, als sie sich gegen mehr als 3000 Mitbewerberinnen durchsetzt und in der Rolle der Diana Morales die ganze Bandbreite ihrer Kunst zeigen kann.

Artistika meets friends“ unterstützt mit einer Kindervorstellung am Nachmittag des 3. Mai den Lions Club Mannheim Rhein-Neckar, der sich insbesondere für benachteiligte Kinder an den Mannheimer Schulen engagiert. Pastpräsident Stephan Seyffer und Vizepräsident Kaspar Leistner zeigen sich begeistert: „Dass die „Artistika meets friends“ ausgerechnet in Mannheim stattfindet, ist ein Glücksfall und passt genau zu unseren Projekten. Wir werden 600 Schüler einladen, einen sorgenfreien Nachmittag zu verbringen, und freuen uns schon jetzt auf die vielen lachenden Gesichter.“

Tickets sind ab 33,90 Euro erhältlich unter: www.capitol-mannheim.de, telefonisch 0621 / 33 67 333 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder per Email artistika@capitol-mannheim.de.

 

 

IMPRESSUM

Kontakt / Redaktion:
E-Mail: redaktion@dasszenemagazin.de


Redaktion:

Daniele Breveglieri / Michael D`Aguiar / Heike Keller / Markus Erbach


Anzeigen / Werbung:
Daniele Breveglieri

Tel: +49 (0) 157-8350 2160

info@dasszenemagazin.de

 

Herausgeber:

Wortmeier Medien und Internethandel UG

Gf: Karsten Wortmeier

Vor dem Drostentor 1-3

26427 Esens
 

HRB 203193 / Amtsgericht Aurich

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SZENE - Das Magazin