Manege frei für den beliebtesten Weihnachtscircus der Region

20. Dezember 2019 bis 06. Januar 2020, Messplatz Karlsruhe
11. KARLSRUHER WEIHNACHTSCIRCUS Das Familien-Event zur Weihnachtszeit – mit neuen Programm!

Vom 20. Dezember 2019 bis 06. Januar 2020 heißt es „Manege frei“ für das neue Manegen-Spektakel des Karlsruher Weihnachtscircus! Bereits zum 11. Mal bringt die ROMANZA Circusproduction in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt Karlsruhe die „Creme de la Creme“ der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt! Der  sensationelle Erfolg zum Jubiläum im vergangenen Jahr mit über 42.000 Zuschauern und restlos ausverkauften Vorstellungen ist für die Macher Bestätigung und Ansporn zugleich, dem treuen Publikum auch in diesem Winter wieder ein wahres „Festival der Sensationen“ zu präsentieren, mit zahlreichen Highlights, die zum Teil erstmals in Deutschland zu erleben sind. Spektakuläre Artistik, zeitgemäße Tierdarbietungen und erfrischende Comedy präsentieren sich in einer völlig neuen, speziell für Karlsruhe zusammengestellten Show und garantieren beste Live-Unterhaltung für die ganze Familie! Dazu zählen unter anderem die Truppe NEON FLY aus dem Moskauer Staatscircus mit ihrer Luftsensation im UV-Licht. Die Mitglieder der Truppe CREDO aus dem Nikulin-Circus in Moskau gelten als gefeierte Stars auf dem Russischen Barren. Fingerflinke Gruppenjonglage präsentieren ELENA DROGALEVA & THE GENTLEMEN und die TRUPPE PUJE vom Staatscircus der Mongolei beeindruckt mit sensationellen Handvoltigen, einer virtuosen Seilspringdarbietung und beeindruckender Kontorsionistik.. Für ein wahrhaft „tierisches Vergnügen“ sorgen MAIKE & JÖRG PROBST mit ihrer vorwitzigen Bauernhofrevue, die bereits beim internationalen Circus-Festival von Monte Carlo ausgezeichnet wurde. Erleben Sie Kühe, Ziegen, Esel, Hunde, Hühner und Ochsen in der Manege des Karlsruher Weihnachtscircus – da bleibt kein Auge trocken! Viele weitere faszinierende Darbietungen in der Luft und auf dem Manegenboden sowie erfrischende Comedy runden den zweieinhalbstündigen Manegenmix ab. Begleitet wird die Show selbstverständlich auch in diesem Jahr wieder von Live-Gesang und modernem Big-Band-Sound. Das 6-köpfige Show-Ballett wird in wunderschönen, einmaligen Kostümen wieder den “roten Faden” durch das diesjährige Programm bilden.

Tickets sind ab sofort im ONLINE-TICKETSHOP unter www.karlsruher-weihnachtscirus.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region, über das Ticketportal ReserviX unter www.reservix.de sowie ab 16.12. täglich ab 10.00 Uhr durchgehend an den Circuskassen erhältlich. Die Ticket-Hotline Tel. 0152 – 38 56 53 35 oder Tel. 0152 - 38 56 56 30 ist ab 01.11. geschaltet. Weitere Infos unter www.karlsruher-weihnachtscircus.de und www.facebook.com/karlsruherweihnachtscircus.

Mo., 6.Januar 2020, Konzerthaus Karlsruhe, 19 Uhr
DIE NACHT DER 5 TENÖRE
Haben Sie in Ihrem Schrank auch dieses eine besondere Outfit hängen, das noch nie getragen wurde, weil der Anlass nicht gegeben war? Endlich können Sie Abendkleid und Smoking wieder ausführen, wenn die Gala des Jahres wieder Station am 6. Januar 2020 im Karlsruher Konzerthaus macht. Beste Unterhaltung für Opern-Kenner und Klassik-Neulinge.......
Dabei ist die Nacht der 5 Tenöre wirklich für jedermann. Liebhaber der Oper gehen jedes
Jahr staunend aus dem Konzert heraus und Besucher, die dachten, Operngesang sei nichts für sie, schenken das nächste Jahr Karten weiter um nochmal in den Genuss des Abends zu kommen. Es ist nicht nur die Musik, die verzaubert. Die 5 Tenöre kreieren eine einzigartige Mischung aus Arien bekannter Opern, wie beispielsweise Rigoletto, die auch bei den Bregenzer Festspielen die Zuschauer dieses Jahr begeisterte. Dazu kombinieren die Tenöre ihren irrwitzigen italienischen Humor und schaffen somit ein einzigartiges Show-Programm. Außerdem experimentieren die Startenöre auch mit populären Liedern der Gegenwart und bringen auch das Orchester mit auf die Bühne.
Die 5 Tenöre als hochkarätige Besetzung für Karlsruhe sind: Vincenzo Sanso, Orfeo Zanetti, Luigi Frattola, Daniel Damyanov und Emil Pavlov, die die größten Opernhäuser der Welt füllen. Mit dem Plovdiv Symphonie-Orchester, das mittlerweile mehr als 800 Auftritte in Europa verzeichnen kann, nehmen die Startenöre das Karlsruher Publikum mit auf eine großartige musikalische Reise zum Jahresauftakt 2020. Die Sopranistin Andrea Hörkens führt als Moderatorin durch den Abend und versüßt die Feiertags-Gala.
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natürlich online unter www.5tenoere.de.

SKANDIDORF Das skandinavische Dorf auf dem Festplatz in Karlsruhe

Bis 16. Februar 2020 dreht sich im Skandidorf wieder alles ums Feiern und Genießen. Dafür stehen sieben Hütten aus Vollholz und die Festscheune am Ostring des Karlsruher Messplatzes bereit. Nirgends sonst gibt es Wirtshausstimmung, nordische Gastlichkeit und badische Tradition unter einem Dach vereint. Ein einmalig geschaffener Sehnsuchtsort für urgemütliches Feiern mit Freunden, Kollegen in kleiner oder großer Runde, mit der Familie oder nur zu zweit. Nonstop, fast rekordverdächtig, geht es los mit neuen und bewährten Programm-Highlights in punkto Essen und Musik.

 

Das skandinavische Dorf ist eine temporäre Erlebnisgastronomie, die sich von Jahr zu Jahr neu erfindet. Seit 2006 macht das Dorf während der Winter-Saison Station an besonderen Orten, wie in Bad Wimpfen, Reutlingen, Bad Herrenalb, Bretten, Karlsruhe-Grünwinkel oder Durlach. Auf dem Messplatz in Karlsruhe ist das Skandidorf seit 2012 eine festverankerte Institution und nach dem dritten Umzug und Wiederaufbau auf dem Messplatz nun am Ostring beheimatet. Ein Kraftakt, der sich über 15 Wochen mit über 4.000 Arbeitsstunden hinzog. Der skandinavische Look der urigen Holzhütten und der Festscheune bildet den gastlichen Rahmen. Spontane Laufkundschaft, kleine und große Gruppen sowie Familien finden die optimale Location, um nach Herzenslust zünftig zu feiern und nach skandinavisch-badischem Brauch ein gutes Essen zu genießen. Der Ideengeber, Andreas Ludwig ist auch Festwirt beim „Metzgerwirt“ während der Karlsruher Frühjahrs- und Herbstmess‘. Auch hier kann man mit Freunden, Verwandten und Kollegen kostbare Momente erleben, die Live-Musik bekannter Bands und ein gutes Essen miteinschließen.

 

Öffnungszeiten Skandidorf:
Wintersaison: bis 16.02.2020

Nov/Dez: Mittwoch bis Sonntag / Jan/Feb: Donnerstag bis Sonntag

Mi/Do-Sa: ab 17 Uhr / Sonntag: ab 15 Uhr / Feiertag: ab 11 Uhr

Ruhetage: 23./24.12.2019 und vom 27.12.2019 bis 02.01.2020

Weitere Infos unter www.skandidorf.de

 

Fr.10.Januar, Karlsruhe Konzerthaus, 20 Uhr

DANCEPERADOS OF IRELAND Whiskey you are the devil 2010

Bereits der Name dieser Tanzshow versinnbildlicht die Begeisterung für den irischen Stepptanz. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „Die Tanzwütigen“. Ja, die Iren können das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut. Aber auch für andere Kunstfertigkeiten und Leidenschaften sind sie weltberühmt. Dazu gehört ohne Wenn und Aber der irische Whiskey. Wie beim irischen Tanz oder Gesang wird auch hier das Wissen und Können von Generation zu Generation weitergegeben. Ein großer Whiskey muss jahrzehntelang reifen und gewinnt so immer mehr an Charakter. So ist es auch mit großen Künstlern. Warum also nicht diese beiden Kulturen zusammenbringen? Die Danceperados nehmen ihre Zuschauer mit auf eine Tour durch die illegalen Pubs, genannt „Sheebens“, in denen nicht nur exzessiv getrunken, sondern auch wild musiziert und getanzt wurde. Dann geht es weiter über den Atlantik in die USA in die Zeit der Prohibition, in der irische Gangster das flüssige Gold schmuggelten und die Sheriffs clever austricksten. Auch bizarre irische Gesetze wie die „Holy Hour“ oder „bona de traveller“ dürfen dabei nicht fehlen und lassen den Zuschauer amüsiert schmunzeln. Die Show hat jedoch noch viel, viel mehr zu bieten, aber das wird hier noch nicht verraten. Eine auf Musik und Tanz fein abgestimmte Multivision mit irischen Landschaften und Motiven rund um den Whiskey gibt dem Publikum das Gefühl, mittendrin – also in Irland – zu sein.

Die Zuschauer gehen mit dem Gefühl nach Hause, sie hätten einen großen Kinofilm gesehen, dessen Handlung ihnen bis unter die Haut ging. Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein Sextett mit auf Tour zu nehmen. Die Musiker und Sänger gehören zur Crème de la Crème des Irish Folk und wurden international mehrfach ausgezeichnet.

Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch bei Lord of the Dance. Nach Michael Flatley dürfte er wohl der Stepptänzer mit dem größten Pro l und einer beeindruckenden Biografie sein. Aus einem großen Pool an Bewerbungen hat Michael die Besten ausgewählt. Die Klasse der Tänzer/innen kann man daran ersehen, dass es alle zusammen auf mehr als 40 World Dancing Champion oder All Ireland Titel bringen.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen von CTS und Reservix / Tel. Kartenservice: 0721/23000 / www.foerderkreis-kultur.de

 

10-12.Januar 2020, Düsseldorf, MERKUR SPIEL-ARENA

BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter-Club

Was für ein Jahr! 2019 ist das erfolgreichste in der Geschichte von BigCityBeats. Los ging es im März, mit dem Flug in die Schwerelosigkeit. 50 Prominente – darunter die erfolgreichste deutsche Hip-Hop-Formation Die Fantastischen Vier, TV-Starkoch Tim Mälzer, Olympiasieger Fabian Hambüchen und Influencer-Superstar Amanda Cerny – erlebten insgesamt sechs Minuten Zero Gravity, in einem zum Club umgebauten Airbus, in dem die Europäische Weltraumorganisation sonst Astronautentrainings durchführt. Mediale Reichweite: Mehr als eine Milliarde Menschen verfolgten das Spektakel weltweit. Im Juni dann der bisher größte BigCityBeats WORLD CLUB DOME in Frankfurt: 180.000 Besucher aus mehr als 60 Nationen an drei Tagen, die bei der „Space Edition“ in der Frankfurter Commerzbank-Arena plus dem umliegenden Wald-, Wiesen- und Schwimmbadgelände feierten. Allein 50.000 waren live die ersten Zeitzeugen bei der Grand Opening-Show am Freitag vor dem originalgetreuen Nachbau der Ariane-5-Rakete, als Visionär und BigCityBeats-CEO Bernd Breiter mit seiner Frau Carina und den beiden ESA-Astronauten Matthias Maurer und André Kuipers verkündete: „Wir wollen den 1. Club im Weltall bauen, in dem das 1. DJ-Set aus dem Weltall gespielt wird“. Aus dem Clubvorhaben wurde Realität. Bei der BigCityBeats WORLD CLUB DOME Cruise Edition im August 2019 spielte ISS-Kommandant Luca Parmitano das 1. DJ-Set aus dem All – von der ISS direkt auf das Kreuzfahrtschiff. Live! Zuvor feierte man auf Malta noch die Pre-Party zum BigCityBeats WORLD CLUB DOME Malta 2020, ehe nun die Vorbereitungen zur Winter Edition auf Hochtouren laufen. Am 10., 11. und 12. Januar 2020 wird die Düsseldorfer MERKUR SPIEL-ARENA zum zweiten Mal zum größten Winter-Club der Welt, zu dem rund 100.000 Besucher an drei Tagen erwartet werden.

Donnerstag, 16. Januar, Karlsruhe, Schalander der Brauerei Hoepfner, 20 Uhr

CUIG Cutting edge Irish Music

Cúig heißt auf Gälisch fünf und ist für ein Quintett ein ganz brauchbarer Name. Immer wieder überrascht uns Irland mit jungen Talenten, aber Cúig setzen völlig neue Maßstäbe: Als beim All Ireland Fleadh in Derry die Youngsters zum „battle of the bands“ Wettbewerb angetreten sind, war der Jüngste gerade 14 und der Älteste 18 Jahre alt. Sie spielten die starke Konkurrenz an die Wand und hinterließen einen tobenden Saal. Eine Woche im Tonstudio war der erste Preis und so kamen Cúig zu ihrer ersten CD. Dazu kam am gleichen Tag noch eine Einladung zur TV-Sendung „Fleadh live“. Seit diesem Tag kennt Cúig in Irland so ziemlich jeder.

Wenn man die Cúig Arrangements irischer, galizischer oder auch amerikanisch inspirierter Musik hört, dann kann man nur staunen wie reif, ausgeklügelt und auch einmalig sie sich anhören. Sie sind „cutting edge“ oder auf gut Deutsch innovativ. Immerhin spielen die fünf schon seit ihrem fünften Lebensjahr zusammen! In diesen zehn Jahren sind sie schon weit vor dem Erreichen der Volljährigkeit musikalisch erwachsen geworden und haben ihren „cutting edge“ Sound geschaf-fen. Sie haben großes Charisma und wickeln jedes Publikum im Nu um den kleinen Finger. Aber nicht nur jedes Publikum. Zahlreiche bedeutende Musiker ziehen vor den Youngsters ihren Hut und betrachten sie als ebenbürtige Mitglieder ihrer Community. So schwärmt Niamh Dunne von Beoga: „A truly brilliant trad band“. Und Gino Lupari von Four Man and a Dog resümiert „at the cutting edge of the music...“

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen- Tel.Kartenservice: 0721/23000

Donnerstag,16.Januar, 20.00 Uhr, Brühl Festhalle

TOBIAS MANN Chaos

Tobias Mann, Satiriker, Stand-Up-Kabarettist und leidenschaftlicher Musiker, widmet sich in seinem 6. Bühnenprogramm einem echten Herzensthema: dem Chaos. Der temperamentvolle Profi-Chaot und Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 in der Sparte Kabarett nimmt sein Publikum mit auf eine Expedition in die Irrnis und macht dabei weder vor der großen Politik noch vor den nicht minder großen Wirrungen des Alltags halt. Chaos regiert die Welt: Wären Planet Erde und der Mensch auf Facebook befreundet, ihr Beziehungsstatus stünde auf „Es ist kompliziert“. Einziger Unterschied - dort, wo zwischenmenschliche Beziehungen abkühlen, erwärmt es sich hier bedrohlich. Im Namen von Konsum und Kapitalismus wird alles an Bodenschätzen und Lebewesen ausgebeutet, was nicht bei Drei auf dem Baum ist. Und selbst das, was da oben hockt,

holen findige Unternehmer noch runter, fällen den Baum und machen daraus pädagogisch wertvolles Holzspielzeug. So ein Zynismus setzt dem Fass ja wohl die Krone der Schöpfung auf! Und genau jetzt, zu einem Zeitpunkt, an dem die Erdbevölkerung angesichts dieser lebensraumbedrohenden Zustände zusammenrücken müsste, fällt die

gesamte Menschheit zurück in die Steinzeit. Wenngleich zu vermuten ist, dass es damals im Pleistozän eine ganze Ecke gesitteter zuging als heute in den Online- Kommentarspalten der großen Nachrichtendinosaurier. Jeder gegen Jeden. Alle gegen Alle. Und auf jeden Fall „Ich zuerst!“ Mal ehrlich - bei dem Chaos klickt doch keiner mehr durch!

Aber steckt in all dem Gewusel nicht auch das Potential eines echten Neuanfangs? Muss es nicht erst mal schlimmer werden, damit es wieder besser wird? Und überhaupt: Wird Chaos nicht oft auch mit Veränderung verwechselt und umgekehrt? Jede Menge Chaos entsteht doch erst dadurch, dass Menschen versuchen, Chaos zu verhindern – eine Erfahrung, die vor allem Eltern jeden Tag aufs Neue machen. Sie müssen den Nachwuchs

auf eine Welt vorbereiten, die sie selber nicht mehr verstehen. Ein via YouTube verbreiteter Influencer-Virus sorgt dafür, dass geschäftstüchtige Netz-Gesichter verwirrten Teenagern erklären, welche Turnschuhe es jetzt zu tragen gilt, um in dieser Gesellschaft überhaupt noch als Mensch wahrgenommen zu werden. Doch selbst wenn man den Verlockungen des Materialismus entsagt und ein umweltfreundlicher Konsument sein will, verunsichert einen die Suche nach Nachhaltigkeit meist ziemlich nachhaltig. Schließlich wird bei vermeintlichen Bio-Produkten gelogen bis sich die regenwaldfreundlich geschlagenen Balken biegen. Was aber hilft gegen derlei Ungemach? Auf jeden Fall Humor. Darum geht Tobias Mann

in diesem Bühnenprogramm streng satirisch der Frage nach, wohin das mit uns Menschen noch führen soll. Er spinnt die Verrücktheiten unserer ach so zivilisierten Gesellschaft weiter und denkt sie konsequent satirisch zu Ende. Dabei ist er, wie er halt ist: durch und durch optimistisch und unerschütterlich positiv! Umarme das Chaos, sonst umarmt es Dich! Letztlich ist es doch so, wie der Chaostheoretiker aus „Jurassic Park“ weise festgestellt hat: Das Leben findet einen Weg!

Eintritt: 19,- € bis € 25,-, TK + 3,-€ (Einzelplatznummerierung). Saaleröffnung: 19.15 Uhr

Karten unter: 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de. Beim Onlinekauf fallen VVK Gebühren an

Samstag, 18. Januar, 20:00 Uhr, (Schnuppertanzkurs 19 Uhr)

Stadthalle Ettlingen - Swingnacht: Franky Doo & Doc Scanlon’s Cool Cat Combo

Bereits zum vierten Mal heißt es in der Ettlinger Stadthalle: „Let’s swing!“ Franky Doo und die Swingband Doc Scanlon’s Cool Cat Combo laden am 18. Januar 2020 um 20 Uhr alle Tanz- und Hörbegeisterten Swingfreunde zu einem mitreißenden Abend ein. Denn bei der Ettlinger Swingnacht gilt auch diesen Winter: „Außen Eis, innen heiß!“ Doc Scanlon‘s Cool Cat Combo hinterlässt ihr Publikum erfahrungsgemäß in ausgelassenster Feier- und Tanzlaune. Die Jungs aus Barcelona sind seit längerem die musikalischen Darlings internationaler Swing-Festivals – vier gut gepflegte Gründe, an deren exzellentes Spiel man sich lange erinnert.

Vorneweg zeigt Franky Doo im bereits legendären Schnuppertanzkurs um 19 Uhr einfache, aber effektvolle Figuren, die alle „Frühaufsteher“ auf dem Parkett glänzen lassen. Zwischen den live-Sets kredenzt er als Laptophon-DJ Klassiker und seltene Schätze der Big-Band-Ära, so dass die Tanzfläche immer gefüllt bleiben darf.

Karten gibt es zu 15,- € im Vorverkauf und zu 17,50 € an der Abendkasse, bei der Stadtinfo Ettlingen, Tel. 07243/101-333 und unter www.ettlingen.de, www.reservix.de. Der Eintritt zum Schnuppertanzkurs ist inklusive!

Veranstalter: Stadt Ettlingen, Kultur- und Sportamt

 

FILMTIPP

UNDERWATER Es ist erwacht

Nachdem eine Gruppe Wissenschaftler in ihrem Unterwasser-Labor von einem Erdbeben überrascht wird und auf den Grund des Ozeans sinkt, befindet sich die gesamte Crew, darunter auch Norah (Kristen Stewart), in akuter Lebensgefahr. Die Forscher müssen unbedingt einen Weg finden, wieder in Sicherheit zu gelangen...... denn 7 Meilen unter der Wasseroberfläche lauert eine unbekannte Gefahr.....

Starttermin 9. Januar 2020 (1 Std. 35 Min.) / Von William Eubank / Mit Kristen Stewart, T.J. Miller, Jessica Henwick / Genres Thriller, Sci-Fi, Action

Sa.18.Januar 2020, BadnerHalle Rastatt, 20 Uhr

STAHLZEIT Schutt + Asche 2020 – die spektakulärste Rammstein Tribute Show

RAMMSTEIN hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke. Während die künstlerische Dimension RAMMSTEINs für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen STAHLZEIT im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus RAMMSTEIN-Songs aller Schaffensphasen, erwacht Abend für Abend eine Liveshow zum Leben, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Mehrere Trucks und Nightliner rollen mit der gigantischen Produktion von STAHLZEIT durch die Lande. Über 80 Shows absolviert die Band jährlich, deren Sänger Heli Reißenweber in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Und das europaweit. Ein Mix aus Bühnenelementen verschiedener RAMMSTEIN – Tourneen rollt mit STAHLZEIT in die Städte: riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen, dazu ein bombastischer Sound, der sich mit jedem Dezibel nach dem Ausmaß der charakterstarken RAMMSTEIN Gigantomanie anfühlt. 2020 läuft unter dem Motto „SCHUTT + ASCHE Tour“. Es gibt keinen Zweifel:  bei STAHLZEIT kann man sich sicher sein, dass dieser Tour-Slogan ernst gemeint ist.  Die Stahlzeit-Maschine bläst ihr Publikum auch diesmal wieder weg! STAHLZEIT bleibt nie stehen. Immer wird die Show weiterentwickelt. Immer kommen neue Songs in die Setliste. Schweiß, Feuer und diese einzigartige Brachial-Energie fährt den Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein. Kein Wunder - STAHLZEIT sind die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzen mit ihr neue Maßstäbe. Nicht nur für RAMMSTEIN-Fans ein gigantisches und einzigartiges Live-Erlebnis.

Karten an allen Vorverkaufsstellen von CTS und Reservix / Tel. Kartenservice: 0721/23000 oder 07222/789-800 oder unter www.foerderkreis-kultur.de

Donnerstag 23.Januar, 20.00 Uhr, Brühl Festhalle

Plaisir d´Amour - aber nicht nur

Ein französischer Abend mit JOANA und SUSANNE BACK, am Flügel PETER GRABINGER

Die Grande Dame der Liedermacherszene JOANA und die erfolgreiche Sängerin und Schauspielerin der Musikkabarett-Gruppe SCHÖNE MANNHEIMS, SUSANNE BACK, in klangvoll harmonischem Têtê-à-Têtê mit dem musikalischen Leiter der SWR1-Produktion „Pop und Poesie in Concert“, dem Tastenvirtuosen PETER GRABINGER:

Es erklingen große Chansons, kleine Geschichten und viele wunderbare Melodien im poetischen Spannungsbogen von Phantasie, Emotion, Erotik, Melancholie, Revolte, Tristesse, Heiterkeit und Hoffnung. Ein Abend zum Mitfühlen, Mitdenken, Miterinnern, Mitfreuen. Klassiker sind zu hören von Göttingen bis Paris und Amsterdam, von Novemberballade bis zur kommenden Kirschenzeit, von Brel, Brassens, Barbara, Piaf bis zur jüngeren Chansongeneration von Kaas, Goldman, Sanson, und - ganz aktuell - Zaz.

Dass in dieser Palette auch in schlichter Finesse ein Volkslied erklingen kann, und Marmotten, Katzen oder Füchse auf der Pont d’Avignon tanzen, zeigt die große Vielfalt des Genres Chanson. Ein Programm, das mit Gedichten und Übersetzungen ergänzt wird. Ein außergewöhnlicher Abend der gelebten und musikalisch meisterhaft zelebrierten deutsch-französischen Freundschaft. Vive la Chanson!

Eintritt: 19,- € bis € 25,-, TK + 3,-€ (Einzelplatznummerierung) Saaleröffnung: 19.15 Uhr

Karten unter: 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de. Beim Onlinekauf fallen VVK Gebühren an

 

Do.23.Januar 2020, Bürgerzentrum Bruchsal, 20.00 Uhr

Fr.24.Januar 2020, Festhalle Wörth am Rhein, 20.00 Uhr

Fr.13.März 2020, BadnerHalle Rastatt, 20.00 Uhr

GERD DUDENHÖFFER als Heinz Becker

Das neue Programm: DOD Das Leben ist das Ende

Friedhofsglocken. Sonor. Düster. Plötzlich kaltweißes Licht. Heinz Becker kommt nach Hause, von der Beerdigung in die Küche. In seinem schwarzen Anzug; 5 Callas in der Hand: "Die hann ich vergesst, ins Grab zu schmeißen." Stattdessen liegen die nun auf dem Küchentisch. Was will man machen!? "Willsche noch'n Bier?" Obligat-liebenswerte Frage – im früheren Leben. Ab jetzt muss er selbst entscheiden. Vertraute Routine? Weggebrochen. Nichts ist mehr, wie's war. Sein Alltag – kollabiert. Dazu diese Trauer. Kummervolle Nachdenklichkeit. Diese unbeholfene Ratlosigkeit. Und langsam beginnt er zu sinnieren, zu reflektieren, zu verarbeiten...

Seit über 30 Jahren spielt Gerd Dudenhöffer, das sensibilisiert-gespitzte Ohr unmittelbar auf bürgerliche Befindlichkeiten ausgerichtet, seine realsatirische, grotesk-authentische Kunstfigur als personifizierte Karikatur des bornierten, universellen Menschen wie du und ich, den Otto Normalverbraucher, den er pointiert entlarvt, mit perfektem Timing, sparsam gesetzter Mimik, bar jeder political correctness, immer natürlich mit herzhaftem, oft unfreiwilligem, weil 'Heinz-typischem' Witz.

DOD – das 18. Programm, theatralisches "Kabarett noir", stringent inszeniert, schwarz-weiß, hell-dunkel, geschickt die Balance wahrend zwischen Tragik und Komik. Tragikomisch eben. Denn Heinz ist Heinz. 'Todsicher'.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen von CTS und Reservix / Tel. Kartenservice: 0721/23000 / www.foerderkreis-kultur.de

 

Samstag 25.Januar, 20.00 Uhr Badnerlandhalle Karlsruhe-Neureut

Simon & Garfunkel Tribute meets Classic – Duo mit Quartett und Band

Lieder wie „Sound of Silence“, „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Das Duo „Graceland“ lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden – Augen zu und träumen.

„Nahe dem Original ohne zu kopieren“ heißt die Devise des Duos. „Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich“. Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und den Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten, spielen die beiden Musiker zusammen mit ihrem Streichquartett und ihrer Band ausverkaufte Konzerte in ganz Europa.

Das Zusammenspiel der beiden Stimmen und zweier Gitarren mit den klassischen Instrumenten lässt die Songs von Simon & Garfunkel zu einem ausdrucksstarken und außergewöhnlichen Musikerlebnis werden. Es erwartet Sie ein Konzert mit zwei Künstlern, die Ihren Idolen aus Amerika ausgesprochen nahekommen. Mit Band und Streichquartett durchstreifen Sie die gefühlvollen Lieder und "rocken" an anderer Stelle ihr Publikum.

Ein Abend mit Graceland ist nicht nur etwas für Nostalgiker, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen. Die Lieder von Simon & Garfunkel sind zeitlos gute Musik und spricht Musikliebhaber aller Altersklassen an.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen von CTS u. Reservix / Tel. Kartenservice: 0721/23000 Internet: www.foerderkreis-kultur.de

FILMTIPP

COUNTDOWN

Kann eine Smartphone-App wirklich meinen genauen Todeszeitpunkt voraussagen? Absoluter Blödsinn! Das denkt sich zumindest die junge Krankenschwester Quinn (Elizabeth Lail), die beim Installieren einer neuen App die Nutzungsbedingungen blind akzeptiert. Denn, mal ehrlich, wer liest die schon? Und was soll außerdem schon schiefgehen, immerhin haben ihr Freunde das Programm auch auf dem Handy. Einziger Unterschied: Während die allesamt noch mehrere Jahrzehnte angezeigt bekommen, soll Quinn nur noch drei Tage zu leben haben. Als die junge Frau davon Wind bekommt, dass immer mehr App-Nutzer scheinbar von einer unheimlichen Gestalt verfolgt werden und anschließend tatsächlich ihr Leben lassen, ist die Panik perfekt. Sie versucht, hinter das Geheimnis der rätselhaften App zu kommen und tut sich dafür mit Matt (Jordan Calloway) zusammen, dessen Telefon ebenfalls seinen baldigen Tag voraussagt. Der Countdown läuft...

Starttermin 30. Januar 2020 (1 Std. 31 Min.) / Von Justin Dec / Mit Elizabeth Lail, Jordan Calloway, Talitha Bateman / Genre Horror

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SZENE - Das Magazin